Tesla Model 3 #3: Alltagsnutzen, Kofferraum, Sitzkomfort, Display Community-Fragen, etc.


  • Am Vor 21 Tag

    Michael S.Michael S.

    Dauer: 27:50

    Preiswertes Typ 2 Kabel, 10 m, 32a, einphasig*: amzn.to/2NDl9N6
    Preiswertes Typ 2 Kabel, 10 m, 32a, dreiphasig*: amzn.to/2OqhNTi
    go-e charger bei amazon*: amzn.to/2PUq26M
    Stefan Möller von der Elektroautovermietung Nextmove hat mir die einmalige Möglichkeit gegeben, das Tesla Model 3 von Stuttgart nach Leipzig zu überführen. Da musste ich nicht lange überlegen und konnte zwei Tage Erfahrungen mit dem Model 3 sammeln. Natürlich habe ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt und das Model 3 auf Herz und Nieren bezüglich Alltagsnutzen getestet. Hier seht Ihr das Ergebnis.
    Mit * gekennzeichnete Links stehen im Zusammenhang mit dem Affiliate-Programm von amazon oder ebay. Mehrkosten entstehen beim Kauf über den Link nicht, ich erhalte jedoch ein geringfügige Provision.
    Falls Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, hast Du auf Patreon die Möglichkeit dazu :-) www.patreon.com/michaelskanaldertausendthemen
    #ecannonball

    Tesla Model 3  Alltagsnutzen  Rückbank  Sitzkomfort  Kofferraum  Frunk  Fahrrad  Test  Koffer  Suitcase  Familie  fünfköpfig  Hyundai Kona Elektro  Elektroauto  Probefahrt  Deutschland  german  Beladung  

Michael S.
Michael S.

0:23 Umarmung.... ohne Worte! 1:35 Kofferraum Rennrad 5:00 Kofferraum Getränkekisten 5:40 Businesscase und Karton 7:15 Frunk 9:22 Sitzkomfort hinten 13:17 Sitzkomfort vorne 14:39 Display und nachfolgend Diverses, keinen Bock mehr das weiter aufzuschlüsseln. Da schaut ja eh keiner mehr ;-)

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

Gar nicht wahr. Hast Du die Musikuntermalung nicht mitbekommen? Sexual healing...... its good for me.... Sexual healing am... ;-)

Vor 21 Tag
Gerhard Völzer
Gerhard Völzer

Du hast das sicher nicht mit Liebe umarmt sondern nur so oberflächlich :D :D

Vor 21 Tag
Martin Hipp
Martin Hipp

Das "Problem" mit dem Gurt hinten, hab ich bei meinem Mazda 6 allerdings auch :D Nichts desto trotz, sehr gutes und informatives Video

Vor 6 Tage
Michael S.
Michael S.

Danke Dir 😃

Vor 6 Tage
kissesbloody
kissesbloody

Kann man die Radiolautstärke vom Lenkrad aus verstellen oder muss selbst dafür am Touchpad herumfingern?

Vor 9 Tage
Michael S.
Michael S.

Du kannst über das Lenkrad die Lautstärke verstellen und auch Titel/Radiostationen skippen.

Vor 9 Tage
Baronimus
Baronimus

Hallo Michael, einer von vielen Model 3 -Test, und doch einige neu An- und Einsichten, die so noch nicht gezeigt wurden. Klasse! 👍 Beim Rennrad-Test bin ich mir nicht sicher, was da am Ende noch überstand. War der hintere Kettenumleger im Weg, oder war es tatsächlich nur die Sattelstütze mit samt des Sattels? Im letzten Fall hätte es vielleicht schon gereicht, diese tiefer zu stellen (wenn man denn dort auch einen Schnellspanner verbaut hat). Ganz Toll gefallen mir Deine Garagen-Übersichten. So kann man sich ein guten Eindruck über die Größe des/der Fahrzeuge machen... so denn man schon Deine anderen Testberichte gesehen hat. Rennrad-Verlade-Test und Garagenübersicht solltest Du auch zukünftig bei Deinen Berichten beibehalten.

Vor 17 Tage
Philipp Schärf
Philipp Schärf

Rückbank und Suspension Upgrade, zur Info: http://electrek.co/2018/06/02/tesla-model-3-new-backseat/

Vor 17 Tage
Haba Suzu
Haba Suzu

Der genaue Anschaffungspreis , Versicherungskosten und die Rostvorsorge sind beim Model 3 noch große Fragezeichen. Zur Zeit hat der Kona bei mir einen Vorsprung.

Vor 18 Tage
Konstantin
Konstantin

Wäre super, wenn du es auch mit einem Kinderwagen im Kofferraum ausprobieren würdest! BTW, gibt's im Auto easyfix für Kindersitze/-schalen?

Vor 18 Tage
Konstantin
Konstantin

+Michael S. ah, alles klar! Danke für die schnelle Antwort :)

Vor 18 Tage
Michael S.
Michael S.

Hallo Konstantin, ich hatte das Model 3 nur für 2 Tage. Ich kann das also nicht mehr testen. Hätte eh keinen Kinderwagen gehabt. Und da es ein US-Model war hatte es glaube ich auch kein Isofix. Bin mir aber nicht mehr sicher. Ich bin aber fest davon überzeugt, dass das EU-Model auf jeden Fall mit Isofix kommt 👍😎

Vor 18 Tage
Elektro Taxi Leipzig
Elektro Taxi Leipzig

Super Alltagstest, vielen Dank dafür 👍👍👍 Ich will ja ein Video zur Taxitauglichkeit des M3 veröffentlichen, da reicht glaub ich ein Link zu diesem Film und alles ist gesagt. Wer mehr wissen will soll es sich in "natura" ansehen...

Vor 18 Tage
Michael S.
Michael S.

Danke für die Einschätzung. Kann ich nachvollziehen 👍

Vor 18 Tage
Elektro Taxi Leipzig
Elektro Taxi Leipzig

+Michael S. Also mir sind drei Punkte aufgefallen, die das M3 als Taxi beinahe disqualifizieren. 1. der Kofferraum, zwar riesengroß, aber irgendwie schwer zu erreichen, geht aber noch 2. Sitzkomfort hinten, ist der Fahrer klein mag es gehen, ist aber Grenzwertig 3. die Türgriffe innen und außen, das muss man JEDEM Fahrgast erklären und wäre für mich das KO-Kriterium, Schade...

Vor 18 Tage
Michael S.
Michael S.

Servus, Deine Sicht als Taxi-Unternehmer würde mich schon mal interessieren. Wobei es halt das US-Model war. Eventuell ist der Sitzkomfort hinten ja im EU-Model verbessert. Die von mir gefahrene US-Version würde ich als Taxi-Kunde ehrlich gesagt als nicht so prickelnd empfinden 😁

Vor 18 Tage
Car Fli
Car Fli

Die Rücksitzbank und das nicht vorhandene "Cockpit" sind ein Witz ! Die Rücksitzbank kann auch damit nicht gerettet werden in dem man sie schräger stellt. Nur wenn man sie erhöhen würde,würde das einen kleinen Unterschied machen,aber eben auch die und offenbar zu unrecht viel gefeierte Kopffreiheit hinten einschränken. Die von Musk so gefeierte Kopffreiheit,wurde also so ziemlich erschummelt indem man die Rücksitzbank extrem tief gesetzt hat. Der Rest des Fahrzeugs geht wohl in Ordnung,ist aber für was es bietet deutlich zu teuer ! Sehr schön mal einen sachlichen Bericht über das Model 3 zu sehen,ohne das übliche "geil",great,super,umwerfend etc. und juchzende kleine Mädchen die fast einen Orgasmus zu kriegen scheinen,wenn das Fahrzeug beschleunigt !

Vor 18 Tage
Pura Vida 85
Pura Vida 85

Danke für die Infos, das be- oder entladen des Trunk ist aber schon umständlich!

Vor 18 Tage
Roland Streich
Roland Streich

Man muss sich fragen, wo wir und vor allem unsere Natur heute wäre(n), hätte die gesamte Automobilindustrie und sonstige Institutionen, die gleiche Entwicklungszeit und -ressourcen in die Elektromobilität inklusive der zugehörigen Infrastruktur investiert – Thema erneuerbare Energiequellen selbstverständlich miteingeschlossen!? Es ist mir absolut unverständlich, warum es – insbesondere in Deutschland und dessen Automobilindustrie – noch so viele Menschen gibt, die unter den aktuellen Umständen immer noch krampfhaft an einer – meines Erachtens bereits lange überholten Technologie – festhalten und der Elektromobilität – zumindest bis vor kurzem – kaum Beachtung geschenkt haben. Ich bin jedenfalls sehr glücklich darüber, dass es endlich jemand geschafft hat, vorzupreschen und der konventionellen Automobilindustrie zeigt, wo es lang geht und gehen muss. Sehr schade, dass speziell die deutsche Automobilindustrie erst jetzt langsam aus ihrem Dornröschenschlaf aufzuwachen scheint. Es wäre so wichtig gewesen, viel früher in Aktion zu treten, um eine Basis für mehr Nachhaltigkeit zu schaffen. Gerade von der als weltweit führenden deutschen Autoindustrienation hatte ich erwartet, in dieser Hinsicht als Vorbild in Erscheinung zu treten. Ich kann nur die Empfehlung aussprechen, sich die Zeit zu nehmen, ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug der neuesten Generation Probezufahren und sich mit allen Vor- und Nachteilen auseinanderzusetzen. Es lohnt sich wirklich. Die neuesten Modelle kommen in bezahlbare Regionen, haben faszinierende Ausstattungsmerkmale und haben Leistungsdaten und Fahreigenschaften, die überraschen und unvergleichbar sind. Hat man sich tatsächlich die Zeit dafür genommen, wird man erkennen, dass für die allermeisten Menschen, die ein Fahrzeug benötigen, ein Elektrofahrzeug nicht nur ausreicht, sondern die Vorteile die Nachteile bei weitem überwiegen. Ich finde den neuen Tesla Model 3 extrem innovativ und überzeugend. Insbesondere für eine Version 1.0. Besonders hervorheben muss man dabei auch den Einsatz von Tesla, Kritiken sehr ernst zu nehmen und möglichst schnell Verbesserungen nachzuliefern. Ein weiterer Bereich, bei dem ich das Gefühl habe, dass kein anderer Automobilhersteller Tesla das Wasser reichen kann. Ergo: Mein nächstes Fahrzeug wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Tesla sein, weil er einfach Zeichen setzt und es mir auch extrem wichtig ist, dass mein Geld in diejenige Richtung fließt, wo die Wahrscheinlichkeit deutlich größer ist, dass es in vernünftige und nachhaltig orientierte Weiterentwicklungen reinvestiert wird und werden kann. Dank an Elon Musk für sein Durchhaltevermögen!

Vor 19 Tage
Thomas Götzinger
Thomas Götzinger

Das Sattelrohr hätte man ja reinschieben können oder hat auch das Schaltwerk noch rausgeragt. Als ich früher Radrennen gefahren bin musste ich in meinem AUto auch immer den Sattel rausnehmen

Vor 19 Tage
Michael S.
Michael S.

Sattel nehme ich niemals raus. Wenn der einmal richtig sitzt und mit dem richtigen Drehmoment angezogen ist, pack ich da nix mehr an. Aber abgesehen davon wäre die Klappe nicht zu gegangen wegen des Schaltwerks/drop out. In den I-Pace ging das Rennrad komplett so rein ohne Räder ausbauen und ohne Rückbank umlegen 👍 Ist natürlich auch ein Urvieh und nochmal deutlich teurer.

Vor 19 Tage
Jens Nolte
Jens Nolte

Die NextMove Model 3 Modelle sind noch aus der früheren Serie. Hier sind sowohl die Sitze noch schlechter gepolstert und auch die Federung noch die alte. Von daher macht es meines Erachtens nicht viel Sinn diese frühen US Modelle im Bereich des Sitzkomforts und des Federkomforts zu testen und als gegeben anzusehen. Die Federung wurde meines Wissens ab April diesen Jahres überarbeitet. Da sollte man auf die richtigen EU Modelle warten. Die Kritik von Dir, das die rechte Hand teile des Bildschirms verdecken, kann ich mir nicht vorstellen. Su hattest die Kamera auf keinen Fall auf Augenhöhe. Ich saß selbst schon im Wagen und hatte nicht das Gefühl das dies ein Problem darstellen sollte. Der Rest des Tests war in Ordnung

Vor 20 Tage
Baronimus
Baronimus

+Michael S. ich denke, die relativ tiefe Sitzposition ist dem abfallenden Dach geschuldet. Was wäre eine Alternative? Man könnte zum Versuch ein dickes Kissen unter den Hintern legen. Nur dann befürchte ich, daß man den Kopf zum Ein- und Aussteigen unmöglich verwinkeln muß.

Vor 17 Tage
Michael S.
Michael S.

Ich glaube durchaus, dass Tesla am Sitzkomfort der Rücksitzbank Verbesserungen vorgenommen hat. Glaube ich, dass sie das entscheidend verbessern konnten.......eher nicht. Denn die grundsätzlichen Gegebenheiten kann man nicht verändern. Trotzdem werde ich mir das natürlich anschauen, wenn man sich in das EU-Model mal setzen kann. Mit dem Bildschirm kam nicht von mir, sondern von Marcel von cleanelectric. Und natürlich habe ich eim Beurteilen der Hand-Bildschirm-Thematik nicht durch den Bildschirm geschaut. Und ich bin durchaus in der Lage mit meinen Augen zu beurteilen, ob die rechte Hand Teile des Bilschirms verdeckt. Ja, sie tut es. Stört es mich? Nein überhaupt nicht. Denn ich habe i. d. R. nur die linke Hand am Lenkrad. Es könnte aber dennoch Leute geben, die das stört so wie Marcel von cleanelectric. Fahrwerk stimme ich Dir uneingeschränkt zu. Da kann meine Fahrt nur eine grobe Orientierung sein. Ich hoffe, dass sie da wesentliche Optimierungen vorgenommen haben. Aus meiner Sicht ist das Model 3 ein tolles Auto, mit einigen Schwächen, die das EU-Model zumindest in leicht abgeschwächter Form wohl auch haben wird. Und letzten Endes sollte sich jeder selbst ein Urteil bilden. Meine Video ist ja eh nur ein Amateurfilmchen. Da sollte jedem klar sein, dass das mit einer professionellen journalistischen Aufbereitung nicht mithalten kann. 😊😇

Vor 19 Tage
Robi Hobby
Robi Hobby

Meine Mia electric ist nur 2,85 Meter Lang ( Kurz ) und ich bekomme mein Trekking Fahrrad stehend rein ! Ohne irgendwas zu demontieren. 😄

Vor 20 Tage
Michael S.
Michael S.

Und damit fährst Du dann 700 Kilometer in den Fahrrad-Urlaub? Krass 😜😁

Vor 20 Tage
Sven Güssow
Sven Güssow

Hi. Ich bin letztens einen VW Polo gefahren. Ich dachte ich bin im Blindflug. So kleine Fenster. Ich war froh als ich den wieder abgeben könnte.

Vor 20 Tage
J.W. KirK
J.W. KirK

Beim Corsa das gleiche... hinten wie im Käfer

Vor 11 Tage
Baronimus
Baronimus

Das scheint aktuell so ein unmöglicher Trend zu sein. Ich habe das Gefühl, so manch ein Schützenpanzerwagen ist um einiges Übersichtlicher.

Vor 17 Tage
Frederic Akarcay
Frederic Akarcay

Ich denke, das ist der beste Kompromiss, was das Sitzen angeht. Wenn du das Auto höher baust, hast du gleich einen schlechteren CW Wert. Und dafür das das Auto so niedrig ist, passen immer noch große Leute vorne und hinten gleichzeitig rein. Man kann nicht alles haben. Dafür kommt dann das Model Y.

Vor 20 Tage
Frederic Akarcay
Frederic Akarcay

+Michael S. mag sein, aber dafür kannst du in dem Auto übernachten. Hat ja auch wieder seinen Vorteil.

Vor 20 Tage
Michael S.
Michael S.

Da bin ich anderer Meinung. Ich glaube, dass Tesla den Sitzkomfort einem ebenen Ladeboden im Kofferraum geopfert hat. Es war noch extrem viel Kopffreiheit vorhanden. Das hätte man besser lösen können. onlymy2cents.

Vor 20 Tage
RebelHeart1975
RebelHeart1975

Habe ich das verpasst oder kommt noch ein weiteres Video, wo es um die Verbräuche des M3 geht bei deinen Fahrten?

Vor 20 Tage
Michael S.
Michael S.

Da kann die heute Abend im Livestream geholfen werden. Da bequatsche ich die Statistik zum e-cannonball. Da sind dann Kona und Model 3 unter ähnlichen Bedingungen dabei. Nur, dass das Model 3 deutlich schneller unterwegs war.

Vor 20 Tage
RebelHeart1975
RebelHeart1975

+Michael S. Aha. Okay. Hätte mich trotzdem Mal von dir interessiert. Mein Kona ist auch durstig bei dem Wetter, daher fände ich es schon spannend zu vergleichen.

Vor 20 Tage
Michael S.
Michael S.

Ne, das liegt noch im Giftschrank. Da bin ich mir nicht sicher ob ich das bringen soll. Das ist aufgrund meiner Reichweitenprobleme (kein SuC beim US-Model 3) nicht gut geworden. Wenig Informativ. Das lasse ich vielleicht besser weg. Auch weil der Verbrauch nicht ins Gesamtbild passt. Das M3 hatte bei mir recht viel gebraucht, weil das Wetter ungünstig war. Da sind die Werte vom E-Cannonball wohl aussagekräftiger und die kommen heute Abend im Livestream 😇

Vor 20 Tage
Tesla Model3GER
Tesla Model3GER

Hallo Michael, neben schönen Erinnerungen durch Rhönsprudel (Sponsor der Skatenacht Fulda) muss ich jetzt aber auch mal kritisch kommentieren. Ich weiss gleichwohl, dass es sich um eine subjektive Bewertung handelt. A) Das Sitzangebot des Model 3 hinten ist in der Vergleichsgruppe Audi A4, Mercedes C Klasse und BMW 3er besser als bei den meisten seiner Konkurrenten. Natürlich trägt der Akku auf, dafür ist die Strassenlage unerreicht. Bei all diesen Kommentaren von z.B. @uwet1 frage ich mich, ob das Model 3 die richtige Fahrzeugklasse ist. Wer als Erwachsener hauptsächlich hinten (!) sitzt, kommt am Luxussegement (A8, 7er, S Klasse) nicht vorbei. Für alle anderen sieht es in der absoluten Mehrheit doch so aus, dass vorne 2 Erwachsene und hinten 1-2 Kinder mitfahren. Dafür ist ein Audi A4 passend entwickelt, ebenso wie der 3er oder das Model 3 B) Der Kofferraum ist - abgesehen von Kombis oder SUVs - nicht für Fahrräder konzipiert. Fahrzeuge mit einem regulären Kofferraumdeckel fassen meist keinen Fahrradlenker mit montiertem Rad. Auch hier muss der Käufer eben darauf achten, was er mit dem Auto macht. Wer am WE 2x mit dem Auto zum Fahrradfahren fährt, sollte wohl besser über einen Kombi nachdenken (oder sich mal fragen, wieso er mit dem Auto zum Fahrradfahren fährt und nicht gleich bei sich zu Hause startet, hehe) gruss aus München

Vor 20 Tage
Tesla Model3GER
Tesla Model3GER

+Michael S. Alles gut. Wie beschrieben, für 1x Jahr zu viert 5 Stunden irgendwo hingurken geht's. Täglich würde ich (1,85) da auch nicht sitzen wollen ;)

Vor 20 Tage
Michael S.
Michael S.

Das hörte sich aber so an, als sei das Verstauen eines Fahrrades im Kofferraum des M3 eine total abwegige Idee. Dann habe ich das falsch verstanden. Ich zweifle nicht daran, dass die Abmessungen A4, 3er, C-Klasse und M3 sich ähneln. Ich kritisiere einfach nur die Raumausnutzung auf der Rücksitzbank und die Gestaltung der Sitzposition. Und das hat mit den Abmessungen nichts zu tun. In dem M3, welches ich fahren konnte, war der Sitzkomfort hinten schlecht. Und er ist deutlich schlechter als er in einem 3er oder einem 4er ist. Zumindest ist das meine Erfahrung. Hast Du gesehen wo meine Beine hängen, wenn ich auf der Rückbank sitze? Darüber kann man einfach nicht diskutieren: Das ist schlecht! Aber Tesla scheint das ja selbst erkannt und nachgebessert zu haben. Also würde ich dem Auto diesbezüglich absolut eine Chance geben und mir das bei einem EU-Modell nochmal anschauen.

Vor 20 Tage
Tesla Model3GER
Tesla Model3GER

+Wolfgang Brandt falls mein Argument nicht eindeutig war, dann versuche ich es nochmal. In der Regel - und jeder Autohersteller definiert eine Zielgruppe für sein Produkt und bemüht sich deren Erwartungen und Anforderungen so gut es geht zu erfüllen - ist der Käufer eines Premium Mittelklassefahrzeugs ein Vertreter oder eine (Klein-)Familie. Dort fahren Erwachsene nur in seltenen Fällen auf der Rücksitzbank längere Strecken. Ich bin auch in jungen Jahren zu 3. im vollgepackten Golf nach Österreich (damals noch aus Fulda) mit Ski und Board in den Urlaub gefahren. Da hat niemand argumentiert, dass der Golf hinten zu eng ist. Daher mein Hinweis zur S-Klasse. Wer täglich hinten als Erwachsener fährt, braucht ein grosses Auto. Mercedes & Co bauen deswegen eben auch noch die Langversionen. Diese ganzen Vergleiche sind mir manchmal zu sehr auf das individuelle Nutzerprofil des jeweiligen Testers zugeschnitten und entsprechend eben nicht der Zielgruppe. Auf diesen Punkt wollte ich lediglich hinweisen.

Vor 20 Tage
Tesla Model3GER
Tesla Model3GER

​+Michael S. Das Model 3 ist nicht (!) kleiner als der Audi A4 oder BMW 3er. Die Innenraumaße sind veröffentlicht und im Vergleich ist es mitunter um mm besser. http://cleantechnica.com/2017/08/06/tesla-model-3-vs-22-competitors-straight-specs/ (von wegen rosarote Brille, ich mag Fakten) Des weiteren habe ich nicht behauptet, dass jemand mit meinem Fahrrad kein Model 3 (oder A4) und stattdessen einen Kombi kaufen sollte. Ich habe gesagt: "Auch hier muss der Käufer eben darauf achten, was er mit dem Auto macht. Wer am WE 2x mit dem Auto zum Fahrradfahren fährt, sollte wohl besser über einen Kombi nachdenken". Nicht jedes Auto passt zum Anforderungsprofil von 80 Mio Deutschen.

Vor 20 Tage
Wolfgang Brandt
Wolfgang Brandt

Mann muss nicht gleich S-Klasse fahren um auch als Erwachsener die Füße vernünftig unter den Sitz zu bekommen oder die Oberschenkel auf der Sitzfläche auch aufliegen zu lassen (dafür ist sie schließlich da). Für solche Sachen braucht man m.E. auch keine ewige Erfahrung im Autobau.

Vor 20 Tage
Dirk Stöcker
Dirk Stöcker

Moin Michael. Eine Frage zu den Außenspiegel, lassen die sich nicht verstellen? Weder elektrisch noch mechanisch? So wie es aussah, hättest du einfach nur deinen Sattel beim Fahrrad einschieben müssen. Eine sehr ehrliche Einschätzung des Autos von dir! 😊😊

Vor 20 Tage
Dirk Stöcker
Dirk Stöcker

+Michael S. Danke dir.

Vor 20 Tage
Michael S.
Michael S.

+Dirk Stöcker Die Spiegel werden elektrisch mit einem der kleinen Rädchen am Lenkrad verstellt.

Vor 20 Tage
Dirk Stöcker
Dirk Stöcker

+Michael S. ok, bei meinem einfachen Drahtesel wäre das mit dem Sattel egal!😉 Du hast vergessen meine Frage zu beantworten, ob die Außenspiegel elektrisch oder händisch zu verstellen sind. Gruß

Vor 20 Tage
Michael S.
Michael S.

Das Handy gibt natürlich nicht die tatsächliche Einstellung der Spiegel wieder. Und ich würde niemals meinen Rennradsattel verstellen. a) Muss Du ihn danach wieder genau so einstellen b) Musst Du immer einen Drehmomentschlüssel mit schleppen. Und rein gepasst hätte es dann immer noch nicht.

Vor 20 Tage
Mike Brave
Mike Brave

Das Display, ist doch in der Mittel für AP Level 4. Bei Software Version 9.0 hast du doch die Totwinkelerkennung im Display, den Spiegel brauchst du doch eigentlich nicht mehr, da sind doch 10 Kameras (bei diesem Fahrzeug könnten es auch nur 8 sein), 12 Ultraschallsensoren und zusätzlich noch ein Radarsensor verbaut.

Vor 20 Tage
Mike Brave
Mike Brave

+Michael S. Da magst du eventuell recht haben, vielleicht bin ich seit 6 Jahren mit dem Tesla Virus infiziert. 😊 Das mit dem Model 3 umarmen ist einer Facebook Gruppe eingefallen, an diesem Punkt ist Elon vollkommend unschuldig, ich fand das so witzig, sorry 😊: http://www.electrive.com/2018/11/20/the-tesla-model-3-hugger/

Vor 20 Tage
Michael S.
Michael S.

Ich schaue doch nicht nach rechts auf das Display, wenn ich auf die linke Spur wechseln will. Wenn dann gehört die technische Anzeige als Ergänzung in den Spiegel. So machen es alle Hersteller und nur so macht es Sinn.

Vor 20 Tage
Wolfgang Brandt
Wolfgang Brandt

Das hast Du sehr gut gemacht! Das erste deutschsprachige Video, dass das Model 3 von der realen Praxis mit Familie und Kindern aus beleuchtet. Und da habe ich das Gefühl, das die Rücksitzbank einem Mega-Kofferraum geopfert wurde - bewusst, oder unbewusst. Doch in der Praxis braucht man nunmal beides. Ich habe zwei Kinder und genau dieses hat mich für den Ioniq und gegen den Kona (oder das M3, wann auch immer ich das hätte) entscheiden lassen. Rein vom Fahren wäre es der Kona, wenn zu haben das M3 aber stand jetzt ist es der Ioniq - und darum habe ich ihn gewählt (und hole ihn noch im Dezember nach 3 Monaten Wartezeit ab!)

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

Das ist eine gute Entscheidung aus meiner Sicht. Der Ioniq ist im Moment tatsächlich aus meiner subjektiven Sicht das beste Elektroauto, das man kaufen kann. Also als Gesamtpaket betrachtet.

Vor 20 Tage
Alfred A.
Alfred A.

Vielen Dank für den sehr gut gemachten Video Bericht. Sehr informativ. Gefällt mir sehr.

Vor 21 Tag
Ingolf By
Ingolf By

Super Video. Tolle, objektive Informationen.Herzlichen Dank

Vor 21 Tag
Frank Sieke / Generation - E
Frank Sieke / Generation - E

Moin Michael, alter E-Cannonballer 😁. Die Punkte Beinauflage vorne und hinten, der mangelnde Platz für die Füße unter den Vordersitzen und die Heckklappe mit zu kleiner Öffnung stören mich etwas. Das fehlende Tacho vor dem Fahrer ist hoffentlich Gewohnheitsache. Anhängerkupplung und Schiebedach sind leider nicht im Programm, ich hoffe ja da kommt noch was. Ist zudem die Frage, ob das Fahrwerk für den europäischen Markt noch etwas überarbeitet wird, da der Wagen für mich langstreckentauglich sein sollte. Der Frunk vorne ist aber nur so groß, da es es RWD ist oder? Beim FWD sollte vorne auch nicht mehr so viel Platz sein. Gutes Video, vielen Dank dafür.

Vor 21 Tag
M Ottinger
M Ottinger

+Michael S. Meines Wissens ist der Frunk beim Model3 immee gleich gross.

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

hallo Frank, vielen Dank für das Lob. Ich vermute auch, dass beim Allradler der Frunk kleiner aus fällt. Ist soweit ich weiß zumindest beim Model S so. Aber wirklich beantworten kann ich Dir diese Frage nicht. Ich hatte halt nur das Glück dieses eine M3 überführen zu dürfen. Viel Zeit zum Beschäftigen mit dem Thema M3 hatte ich leider nicht. Da muss man dann Prioritäten setzen, um möglichst viel zu testen.

Vor 21 Tag
TheShumway4463
TheShumway4463

Rennrad im ioniq gehts problemlos, ;-)

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

Ioniq ist ein tolles Auto, ohne Frage 😎

Vor 21 Tag
Matthias Topelmann
Matthias Topelmann

Sehr detailliertes Video, das wirklich ans Eingemachte geht. Vielen Dank für Deine Einschätzung. Die Rücksitzbank ist für mich der Knackpunkt. Sie scheint mehr Marke "Affe auf dem Schleifstein" zu sein. Für mich leider ein Ausschlusskriterium. Die Aussenspiegel scheinen ja die Behörden nicht beanstandet und das Fahrzeug von "next move" auch zugelassen zu haben. Vielleicht fängt ja der Autopilot mit einem Totwinkelassistenten den "blind spot" ab. Ansonsten ein geiles Gefährt.

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

Es soll wohl bei neueren Model 3 Veränderungen an der Rücksitzbank gegeben haben. Die Spiegel kommen so hoffentlich nicht nach Europa. Das Auto hat auf jeden Fall eine Einzelabnahme bekommen.

Vor 21 Tag
Friedemann Gädeke
Friedemann Gädeke

Ich hab neulich in Hamburg im Store in dem Model 3 gesessen und glaube dass die Sitzbank hinten höher gelegt wurde, jedenfalls bin ich oben angestoßen mit dem Kopf, aber in den USA im Mai konnte ich hinten gut sitzen.

Vor 21 Tag
Michael Grundler
Michael Grundler

Hatte in München ein ähnliches Erlebnis. Zwischen Kopf und Glas war bei aufrechter Sitzposition und 185 cm Körpergröße vielleicht noch ein cm Luft. Die Beinsituation war zwar nicht optimal, aber bei weitem nicht so schlimm, wie hier im Video. Ich denke also, dass Kinder und mittelgroße Erwachsene hinten gut Platz haben dürften.

Vor 21 Tag
Timo Schadt
Timo Schadt

Wieder ein hochinformativer Bericht und der finale Todesstoß für meine Überlegungen im Hinblick auf eine Bestellung des Model 3. Dann kaufen wir uns lieber ein zweites Model S oder vielleicht sogar ein X 90 oder 100 (Reichweiten verwöhnt!). Dann kann wenigstens der rappelige, stinkende VW Multivan weg!

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

Da könnte was dran sein :-) Zumindest auf der Rücksitzbank. Die Sitze vorne sind wirklich gut bis auf die fehlende herausziehbare Oerschenkelauflage.

Vor 21 Tag
Timo Schadt
Timo Schadt

+Michael S. Ich glaube schon, dass ich Dir da voll vertrauen kann. Wenn ich auch eher Oves 75-kg-Gewichtsklasse bin, so haben wir in etwa buchstäbliche Augenhöhe und die Sitze schrecken mich nun final ab, selbst wenn ja in neueren M3s die Rückbank modifiziert ist. Habe heute 4,5 Stunden VW-Bus und 2 Stunden Tesla MS fahren müssen bzw. dürfen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich die Reise im M3 so ausgleichend empfunden hätte, wie heute die im MS.

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

Aber schon nochmal selbst Probefahren ;-) Auf mich würde ich mich alleine nicht verlassen. :-)

Vor 21 Tag
Red Phoenix
Red Phoenix

@19:02 Auch wenn Schlecht Standard ist, ist Schlecht immernoch schlecht. :)

Vor 21 Tag
sound fan
sound fan

Vielen dank für die ausführliche demonstration der lademöglichkeiten. Bei mir müssen öfters 2 MTB mit hinten rein, natürlich mit umgeklappten rücksitzen und nur das vorderrad raus. Das geht aber für mich unmöglich mit einer limousine, wo ja die kofferraumklappe unterhalb der heckscheibe endet. Deshalb muss ich zwangsläufig noch 6 - 10 monate länger warten. Diese zeit wird der ID.neo später als das M3 ausgeliefert. Über den preisunterschied der beiden brauchen wir ohnehin nicht zu reden.

Vor 21 Tag
EVPaddy
EVPaddy

Zu den Türgriffen finde ich halt, hinten aus dem Kofferraum klettern zu sollen ohne Strom geht irgendwie IMHO nicht. Und die Notentriegelung vorn ist auch nicht ideal, vor allem muss man jeden Beifahrer instruieren weil sonst die Chance besteht, dass er versehentlich die Notentriegelung benutzt.

Vor 21 Tag
EVPaddy
EVPaddy

+Frank Thiel schon klar, noch nie hat sich eine Tür nach einem Unfall öffnen lassen…

Vor 15 Tage
Frank Thiel
Frank Thiel

Also wer schon mal eine Tür bei einem Auto zerlegt hat der weiß das nach einem Unfall der ganze Platik Kram zersplittert vor allem die Mechanik in den Türschlössen da geht nix mehr auf und an einem Aussengriff aus Kunstoff ist auch nicht so stabil....

Vor 15 Tage
EVPaddy
EVPaddy

+Matthias Fritz e-call, stimmt, müssen sie ja dann auch noch einbauen. Das ist ja nicht das Problem, so lange noch strom da ist, können sie die Türen entriegeln. Das Problem ist, dass man die hinteren Türen gar nicht mehr auf kriegt (und die vordren wohl nur von innen) wenn kein Strom mehr da ist. Entriegeln bei einem Unfall wäre sicher möglich, das macht schon unser 20 jährige Mercedes. Aber eben, ohne Strom gehen die Türen nicht auf…

Vor 18 Tage
Matthias Fritz
Matthias Fritz

+EVPaddy ja gut, das Auto weis ja wenn ein Unfall passiert (E-Call) damit könnte man das verknüpfen sofern noch Strom da ist alle Türen entsperren. zb. wenn man zum Stillstand gekommen ist. keine Ahnung was da technisch umsetzbar ist.

Vor 18 Tage
EVPaddy
EVPaddy

+Matthias Fritz wenn du beim Model 3 entriegelst, gehen die Türen ein Stück auf, oder? Weiss nicht ob man das habn möchte vor dem eigentlichen Aufprall…

Vor 19 Tage
player2683
player2683

Gibt es eigentlich ein Ambiente Beleuchtung wie vw und Audi?

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

Habe ich jetzt nicht explizit drauf geachtet. Ich glaube aber keine gesehen zu haben.

Vor 21 Tag
EVPaddy
EVPaddy

Die Sitze sind schon krass, da ist's im Kona definitiv besser (wenn auch weniger Platz nach vorne)… Wie weit sie das mit den gemachten änderungen bei den neueren Autos verbessern konnten… Allzu viel verspreche ich mir da nicht. Aber was anderes, ich hör grad Cleanelectric. Eigentlich müssten die dich in die Stammegruppe aufnehmen, ihr harmoniert ja super ;)

Vor 21 Tag
EVPaddy
EVPaddy

Michael S. Dürfte ziemlich früh sein, jetzt bauen sie das in etwas über 2 Wochen...

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

Die VIN war 12.2xx. Keine Ahnung ob das früh oder spät ist.

Vor 21 Tag
EVPaddy
EVPaddy

+Michael S. das ist aber auch ne frühe VIN, oder? Das haben sie vor ein paar Monaten schon einwenig verbessert, aber so völlig anders kann's ja fast nicht sein.

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

Na das US-Model 3, dass ich getestet habe. Es kann ja sein, dass sie da noch irgendwie beim europäischen Model 3 was verbessern. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Vor 21 Tag
EVPaddy
EVPaddy

+Michael S. nein nein ich wollte natürlich nicht meine Konkurenz loswerden. Podcasten noch dazu ;) Bei welchem US-Model meinst du jetzt?

Vor 21 Tag
KopterManni
KopterManni

jeder Fahrer (egal wie viele) kann die Fahrer Sitz Einstellungen für sich speichern, so wie beim S und X

Vor 21 Tag
KopterManni
KopterManni

Ja das kann sein, ich hab das nicht ausprobiert (habe diese Info auch nur von Außerhalb) . Danke

Vor 20 Tage
M Ottinger
M Ottinger

+M20B25 User für jeden Wochentag eins. Bleiben für die Frau noch 3 übrig.

Vor 21 Tag
Matthias Fritz
Matthias Fritz

+M20B25 User weniger Kinder zeugen?

Vor 21 Tag
M20B25 User
M20B25 User

Ich kann in meinem S85D maximal 10 Fahrerprofile speichern. Was mache ich falsch?

Vor 21 Tag
KopterManni
KopterManni

Hi Michael, im Kofferraum kann man noch den Boden raus machen, da ist noch ein großer zusätzlicher Platz drin. e-Grüße Manfred

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

Danke für die Info Manfred. Das geht beim Kona glaube ich auch. Ist für mich für den Alltag aber nicht so relevant. Ich persönlich nutze dann doch nur den "Standard-Kofferraum.

Vor 21 Tag
uwet1
uwet1

Endlich auch mal kritische Worte das finde ich sehr gut! Die Rücksitzbank ist ein WITZ! Elon Musk hätte zur Strafe auf der "Strafbank" da hinten mal 1000km abspulen sollen. Ich hab mich schon gewundert das alle immer so das Platzangebot gelobt haben! Ich finde die Innengröße für ein 4,70m Auto das ja keinerlei Bauteile in dem Sinne innen mehr verstecken muss wie Mitteltunnel usw. echt übel. Setzt euch mal in einen VW Passat der einen kleineren! Radstand hat, DAS ist Platz! und der hat dazu auch 580l Kofferraum.

Vor 21 Tag
Philipp Schärf
Philipp Schärf

uwet1 http://electrek.co/2018/06/02/tesla-model-3-new-backseat/

Vor 17 Tage
SLHansi
SLHansi

+RadfahrerProductions wenn akkuproduktion und ladeinfrastruktur mithalten. Das wird mal interessant

Vor 20 Tage
RadfahrerProductions
RadfahrerProductions

+SLHansi ich sag nur Masse. eine knappe Viertelmillion Stück pro Jahr. Und wenn erst weitere Fabriken in anderen Erdteilen stehen sollten kommen noch entsprechend mehr. Da sind die Wettbewerber weit hinterher. Ich hab auf die Schnelle ergoogeln können dass vom Hyundai Ioniq EV 2017 2000 Stück monatlich gebaut wurden, beim Kona soll jetzt die Kapazität auf 4600 im MONAT erhöht werden. Ich glaub das Startup Sono will von seinem Sion insgesamt über die Laufzeit lediglich 200-260K produzieren. Auf die Schnelle sind vermutlich lediglich die Chinesen in der Lage, dagegenzuhalten.

Vor 20 Tage
Andreas Burgholzer
Andreas Burgholzer

​ @Michael S. Völlig richtig. Da geht es in erster Linie um den elektrischen Antrieb(Reluktanzmotor, der heilige Gral), der aber sowas von überzeugend ist. Der Rest sind alles Kleinigkeiten die man natürlich noch verbessern könnte. Aber der Vergleich mit einem Passat ...? Da ich es selbst gesehen hab kann ich nur sagen, dass in einem BMW 3er oder Audi A4 sicher hinten sowie auch im Kofferraum(Kombi) weniger Platz ist. Auf der Rückbank bekommt auch von der Breite her schon Platzangst. Aber das sieht natürlich nicht jeder ganz gleich.

Vor 21 Tag
SLHansi
SLHansi

+Michael S. Keine Angst, es wird die Wende herbeiführen, auch wenn es ein paar Mängel hat, die aber hier objektiv benannt werden

Vor 21 Tag
modelXfamilie - Elektromobilität erleben
modelXfamilie - Elektromobilität erleben

Sehr interessant, Michael. Ich war ja nur eine Runde auf dem Hockenheimring im Model 3 hinten drin. Das ging gerade so. Aber ich denke für Kinder ist der Platz hinten schon ok. Mich würde mal interessieren, ob mein MTB-Fully in XL da auch reinpassen würde. Ich habe da so meine Bedenken. Grüße Basti

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

Fully habe ich zwar auch, aber ohne Räder ausbauen würde das auch niemals rein passen. Kinder dürften sich hinten sicherlich wohler fühlen als ich :-)

Vor 21 Tag
trashmail8
trashmail8

( Entschuldigung, ich spreche selten Deutsch, obwohl ich es verstehe ) Question: when was this car manufactured? The backseats have been modified/raised somewhat compared to the first few months of production as far as I know. The backseat worries me the most, so I really hope this is not the already improved generation.. Let me finish by saying that I really like this video, the testing and the overal quality. Thumbs up! :-)

Vor 21 Tag
trashmail8
trashmail8

Thank you +Sam EV, Michael and EVPaddy for trying to answer my question. Much appreciated! :-)

Vor 19 Tage
Sam EV
Sam EV

I tested the model 3 in hamburg store and I am hitting the glas roof in the backseats. I am 1.86cm, similar to Michael. I guess it‘s the version with raised backseats, so in the video it‘s the old version.

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

The car number was 12.2xx. I do not know, if there was an update for this model 3. But with that number i guess it could be possible, that it was the improved car. But i dont know it, sorry :-(

Vor 21 Tag
EVPaddy
EVPaddy

As far as I know it's the old version.

Vor 21 Tag
Kurt S
Kurt S

Hallo Michael, mich überzeugt das Model 3 (noch) nicht. Aber das wird vielleicht dann wenn der zweifellos geniale Eon sich zum Mars abgesetzt hat. Dort wird mit der Kolonisation voll ausgelastet sein und keine Zeit mehr für Tesla haben. Nach seinen Bekundungen  soll das in 7 Jahren so weit sein..:-).

Vor 21 Tag
RadfahrerProductions
RadfahrerProductions

Hallo Michael, ich habe jetzt zwei von drei Videos gesehen und finde sie klasse. Ganz genau so schaue ich mir Autos an, für die ich mich interessiere oder zu denen Jemand von mir einen Rat haben will. Eine eigene Probefahrt ersetzt das natürlich nicht, aber einen umfassenden Eindruck, ob der Wagen was für einen Interessenten ist, lieferst Du allemal. Und die rosa T-Brille, die hast Du nicht auf. Sogar angebrachte Vergleiche mit Verbrennerfahrzeugen kommen. Das ist schön. Auch Dein unaufgeregter, natürlicher Stil gefällt mir absolut gut! Danke! Zum Auto selber hast Du alles gesagt. Wer Tesla will und mehr Platz und Komfort benötigt, ohne auf den S auszuweichen, muss halt leider auf's Modell Y warten.

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

Danke Dir für das Lob. Das freut mich sehr :-)

Vor 21 Tag
Fabian Blachowski
Fabian Blachowski

Schönes Video , gut getestet . Fand ich als Neutrale Beurteilung gut

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

Danke Dir Fabian.

Vor 21 Tag
Kenny
Kenny

Hallo Michael, hat denn Nextmove das Model 3 einer Hohlraumversiegelung unterzogen? Wie ist das bei deinem Kona im Vergleich? Ich vermute das nach einer guten Hohlraumversiegelung die Innenraumgeräusche von der Straße her, etwas weniger werden. So eine "Dämmung" von innen macht viel aus. Vielleicht ist das die Lösung. LG Kenny

Vor 21 Tag
RadfahrerProductions
RadfahrerProductions

Ich hatte auch mal einen Ami, und der hatte genau dieselben Probleme mit der Dämmung. Das scheint drüben kaum einen zu interessieren. Nu gut, wenn die Bremsen indifferent sind und die Lenkung rückmeldungsarm ist, musst Du vielleicht hören können, was fahrdynamisch los ist? Nein Scherzle. Soweit man hört sind solche Problemchen bei Firma T aber in der Vergangenheit durchaus registriert und verbessert worden. Da sind die fix, da kann schon nach Wochen oder Monaten was passieren, was bei etablierten Herstellern mindestens bis zur Modellpflege warten muss.

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

Das ist ein guter Tipp. Da werde ich mal recherchieren was es da so gibt.

Vor 21 Tag
Zoro
Zoro

Totenwinkelwarner !

Vor 21 Tag
RadfahrerProductions
RadfahrerProductions

Alles gar nicht verkehrt, aber ich hatte mal einen Leihwagen mit Totwinkelwarnern und Kollisionsalarm, im hektischen Stadtverkehr ist das alles am Blinken wie ne Lichtorgel, das stellt man ganz schnell aber oder ignoriert es. Das ist nur bedingt hilfreich.

Vor 21 Tag
Stefan Sarzio
Stefan Sarzio

Hätte es nicht gereicht den Sattel vom Fahrrad entweder raus zu nehmen oder weiter rein zu schieben?

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

Alles gut Norbert. Genau so hätte ich es auch geschrieben :-)

Vor 21 Tag
Norbert 1501
Norbert 1501

Ui das ist dann wohl bei einem Rennrad ein sehr heikles Thema. Ist ja nicht mit schnellspanner. Dann spielt jeder mm eine Rolle wenn man verstellt und dann musst du mit drehmomentschlüssel anziehen. Also fast ein no Go. Sorry Michael dass ich da geantwortet habe.

Vor 21 Tag
Manfred G
Manfred G

Beim Kofferraum muss ich sagen. Der ist wirklich nicht so mein Ding. Als erstes kommen zwei lehre Einkaufskörbe am Kofferraumende hin. Keine Lust, meine Einkaufstaschen hinten rauszukramen. Hinten sitzen? Bin 182 m. Vergiss es! (Ist aber im MB CLA Coupe nicht besser) Halten wir fest: Für meine Frau, ist die hintere Türe gut, wenn sie fährt. Hintere Türe auf, Handtasche rein, Türe zu und vorne einsteigen. Für mich sind dann die hinteren Türe gut: Wenn ich das Auto von Hand gewaschen habe, und es dann trocken reibe! Ok, dann hätten wir das geklärt. Ich habe mit meinen 182 m vorne gut gesessen. Ja das Display, war für mich auch sehr gut zu erkennen. Zu den Spiegeln: Ist das deine Einstellung? fährst du so? Wieso stehen die Spiegel so, das du die hinteren Türen drin siehst? Man stellt die Spiegel so ein, das man seine hintere Türe nicht im Spiegel hat. Aber da gebe ich dir Recht, sie sind sehr klein. zum Sportlichen Fahrwerk: Ja das muss man dann wohl in kauf nehmen. Auch hier ein "Beispiel, eigene Erfahrung". MB CLA Coupe. Da gibt es ein Schalter, wo man das Fahrwerk einstellen kann. Selbst auf Comfort noch härter, als bei meiner B Klasse. Die E Klasse vom Chef meiner Frau. (E 400 Airmatic) Einfach Himmlisch. Da kommt auch das Tesla Model S nicht mit. Da bin ich deiner Meinung: Habe auch gar keine Probleme mit den Türgriffen! Zur Optik: Von vorne sehr gelungen, gefällt mir richtig gut. Von der Seite. Auch da, gefällt es mir gut. Und von hinten. Da sieht zum Vergleich, das Model S schöner. Gesamteindruck auf meiner Frau und mir. Passt....

Vor 21 Tag
Andreas Burgholzer
Andreas Burgholzer

Ja, mit dieser Spiegel Einstellung ist schon klar, dass ganze SUV's unsichtbar sind.

Vor 20 Tage
Klaus Weiss
Klaus Weiss

Am Außenspiegel wünschte ich mir ein Lichtsignal für den Totenwinkel, wenn sich dort etwas befindet!

Vor 21 Tag
Das Tums
Das Tums

Danke für den test mal wieder , super gemacht. Mir hat beim Fazit eins gefehlt. Wenn du dich jetzt mit den Erfahrungen entscheiden müsstes ( natürlich aus deiner Sicht ) Tesla M3 oder Kona ?

Vor 21 Tag
Michael S.
Michael S.

Hallo das Tums, meien Entscheidung wäre tatsächlich leicht. Für mich gibt es aktuell keinen Grund 15 TEUR mehr auszugeben, um dann ein Tesla Model 3 zu fahren. Aber das ist eine rein subjektive Entscheidung. Man kann die Autos einfach nicht miteinander vergleichen. Und selbst wenn die Einstiegsversion kommt, würde ich mich wohl für das kleinere Auto entscheiden. Ich hatte mich schon lange entschlossen wieder ein kleineres Auto zu fahren. Der 435d war mir einfach schon zu groß. Da muss jeder selbst sein Anforderungsprofil werten und dann entscheiden. Beides sind tolle Elektroautos.

Vor 4 Tage
Martin Hillebrand
Martin Hillebrand

Das mit dem Gurt an der Rücksitzbank ist aber bei vielen Autos so, dass der eingeklemmt wird, wenn man nicht auf passt. Mein Skoda Octavia hat das gleiche Problem. Auch das mit dem Umklappen ist eigentlich auch "normal", sobald man die Sitze etwas nach hinten schiebt (bin 1,90m). Vom Volumen finde ich den Kofferraum auch beeindruckend - ob der allerdings für eine Familie taugt? Typischer Weise ist da ein Kinderwagen dabei. Die lassen sich zwar falten - aber ob die 'rein passen? Müsste man ausprobieren. Kleiner Tipp zum "Packtest": So ein Bierkasten ist prima - oder auch so ein Standard Umzugskarton. Die kennt jeder und kann die Größe nachvollziehen. Oder so eine Bananenkiste, die man beim Discounter bekommt. Mach doch so einen Packtest mal mit dem Kona - würde mich sehr interessieren.

Vor 21 Tag
Ludger Benning
Ludger Benning

Man kann nur feststellen, dass es wirklich kein familientaugliches Fahrzeug ist, es sei denn, die Angehörigen sind Liliputaner. Für den Preis in der Klasse für mich nicht akzeptabel.

Vor 21 Tag
Jannik Y.
Jannik Y.

+EVPaddy Von der Beinfreiheit nach vorne kann man auch gar nichts sagen, da ist sowohl beim Model S als auch beim Model 3 genügend Platz - mehr als beim A6. Somit für Kinder und kleinere Personen wirklich ausreichend hinten. Aber Große sitzen einfach nicht so bequem :D

Vor 19 Tage
EVPaddy
EVPaddy

+Jannik Y. naja, da gab's doch schon ein paar Roadtrips mit mehreren Personen. Vor allem wenn ja auch gesagt wird, andere Autos seien zu klein für Familien etc.

Vor 19 Tage
Jannik Y.
Jannik Y.

+EVPaddy Jo, die Meisten sitzen halt doch ausschließlich vorne und auch selten mehr als 2 Personen. Aber das M3, welches ich getestet habe, war schon ein neueres Modell mit höheren Sitzen, also nicht vergleichbar mit dem hier gezeigten Model.

Vor 19 Tage
EVPaddy
EVPaddy

+Jannik Y. schon krass, auch wie selten das mal ein Thema ist bei all den Teslatubern.

Vor 21 Tag
Jannik Y.
Jannik Y.

EVPaddy sind sogar schlechter. Hab ich erst am Wochenende in München getestet, im Model 3 sitzt man hinten besser als im S.

Vor 21 Tag
Der Blauzahn
Der Blauzahn

Ok, danke für deinen Frunk & Trunk Test für mich. Sieht ganz gut aus und stimmt mich positiv. Die Sache mit der Rückbank ist aber nicht schön!

Vor 21 Tag
DrDuu
DrDuu

Ja man sieht gut, es fehlt noch in einigen Bereichen die Erfahrung. Die Rücksitzbank sieht identisch mit dem Model 3 aus Oves US Video aus. Somit denke ich, es ist noch nicht das Update, da das Sitzkissen nach wie vor fast waagerecht ist. Im Kofferraum hast Du vergessen die Bodenabdeckung hoch zu nehmen. Darunter geht es noch mal richtig tief herunter, für Laubsäcke zum Beispiel. Was ich nicht verstehe bei Tesla: man hat ein elektrisches Auto, sogar elektrische Fahrer Beifahrertüren...und was ist mit dem Frunk und Trunk? Sehr peinlich! Nicht mal als Option gibt es elektrische Verriegelung oder auch Aktuierung. Gerade beim Model 3 wäre es super beim Frunk, nun muss man dort mit zwei Händen auf den immer dreckigen Lack herunter drücken. Der Lack verkratzt, dass sieht nach 6 Monaten Dauerbenutzung dann ganz übel aus. Und beim Kofferraum wenn man die Hände voll hat? Fußsensor ist hier das Stichwort. Mittlerweile bei vielen neuen Autos zu bekommen.

Vor 21 Tag
Zaehlwerk
Zaehlwerk

+Matthias Fritz Klar weiß ich. Das erklärt die Vorgehensweise denke ich.

Vor 17 Tage
Matthias Fritz
Matthias Fritz

+Zaehlwerk ja ist aus Alu. Türen sind es auch. das ganze Auto ist ein Hybrid aus Aluminium und Stahlblech. und Alu ist bekanntlich leichter zu verformen ;-)

Vor 17 Tage
Zaehlwerk
Zaehlwerk

+Matthias Fritz Ich glaube nicht. Ist die beim Model 3 auch aus Aluminium? Viele Teile so wie beim Model S sind es ja nicht.

Vor 17 Tage
Matthias Fritz
Matthias Fritz

+Zaehlwerk die ist aber nicht aus Aluminium gefertigt oder?

Vor 17 Tage
Zaehlwerk
Zaehlwerk

+DrDuu Ok, das kann natürlich sein. Hab es ja schon oft gesehen. Auch beim Model S. Da wird sie auch immer zugedrückt. Ich hab nen Honda Civic und lasse sie immer von so 20-30 cm fallen.

Vor 17 Tage
Matthias Fonfara
Matthias Fonfara

Das EU Modell wird ja hoffentlich DAB haben. :-)

Vor 21 Tag
Afri Cola
Afri Cola

+Baronimus ich fahre einen BMW daher bin ich überfragt :D

Vor 17 Tage
Baronimus
Baronimus

Hallo +Afri Cola , haben die EU 'S' u. 'X' DAB verbaut bekommen?

Vor 17 Tage
Afri Cola
Afri Cola

hoffe ich auch, sollte in allen neuen Modelle eigentlich Pflicht sein

Vor 20 Tage
Julia Engel
Julia Engel

Ich trinke ja kein Bier mehr, aber ich glaube, sogar der Kofferraum meines Ford Granada packt keine sechs Bierkisten. Aber der ist ja auch kürzer als das Model 3 _und_ hat vorne einen fetten Verbrenner unter der Haube. Hmmm... allerdings muß ich das doch mal testen, denn ich erinnere mich gerade, daß mein Pinarello ohne montierte Laufräder problemlos in den Kofferraum des Granada reinpaßt. Irgendwie ist da meine Wahrnehmung schief. :)

Vor 21 Tag
Martin K.
Martin   K.

Öttinger Bier? Ernsthaft? 😁😜😜 Und hinten sitzen ist katastrophal, man sollte das Kind schon beim Namen nennen.

Vor 21 Tag
Philipp Schärf
Philipp Schärf

Martin K. http://electrek.co/2018/06/02/tesla-model-3-new-backseat/

Vor 17 Tage
Michael S.
Michael S.

In der Videobeschreibung findest Du einen Patreon-Link. Ich freue mich auf Deinen Beitrag zur Finanzierung von Markenbier für mich 😜😂😂

Vor 20 Tage
George GL
George GL

Tja, so reicht es für einen Tesla.

Vor 21 Tag
Tabata Uccelli
Tabata Uccelli

Einfach gut gemacht und informativ, vorallem begreift man sehr gut pro's und contra's des M3, lg Tabata

Vor 21 Tag
Reiner Schischke
Reiner Schischke

Hallo Michael, 😎👍 kleine Spiegel vermindern natürlich den C𝓌-Wert. Allerdings sollte die Sicherheit im Vordergrund stehen. Wenn der Autopilot in einer aktuellen Version >= 9.0 auch den Seitenverkehr und Annäherung von hinten berücksichtigt, wie man beim Tesla S sieht, dann sollte dies den Spiegel ergänzen. Allerdings, wenn der Audi e-tron die Zulassung für die Rückspiegelkamera bekommt, dann sollte dieser mindestens als Option im Tesla zur Verfügung stehen. Elon Musk hatte diesen auch schon angekündigt und mit Hinweis auf die nicht mögliche Zulassung erst mal abgesagt. … and one more thing(s): *Ein interessantes Modell für Mieter und Stadtwohnungsbesitzer* Wer keine Solaranlage auf sein Dach montieren kann oder darf, beteiligt sich an einer Solaranlage und bezieht den Strom von dort übers Netz zum Einkaufspreis. ⟶ http://www.youtube.com/watch?v=hDIRocH4Ayk *Die 24 Stunden von Oschersleben (bei Magdeburg)* am 1. und 2. Dezember 2018 geht es los. Das weltweit erste vollelektrische 24-Stunden Rennen. Ein internationales Ausdauerrennen, wie in Le Mans. Bis Ende November werden noch Meldungen angenommen. Diesmal ist sogar das ZDF für die ÖR Anstalten dabei. ⟶ http://ecograndprix.com/ -- Reiner *„Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“,* Victor Hugo .

Vor 21 Tag
Hans Wurst
Hans Wurst

großartig! da hast du dir viel arbeit gemacht. vielen dank!

Vor 21 Tag
Norbert 1501
Norbert 1501

Wie sieht der Radtest beim Kona aus. Also klar ohne umlegen geht gar nix aber geht sich ein Rennrad aus?

Vor 21 Tag
Der Blauzahn
Der Blauzahn

Wunderbar! (Jetzt gucke ich mir das Video mal an!)

Vor 21 Tag

Nächstes Video