MacBook Air 2018 Test Fazit nach 2 Wochen


Michael Klumb
Michael Klumb

Danke für die ausführliche Review. Aktuell habe ich ein Air 2016 davor ein MBAir late 2011 mit 64 gb ssd. Das war schon ein Riesen Sprung. Ich denke ich werde das Air was ich gerade habe einfach erst einmal weiter nutzen und dann wird es irgendwann ein Pro geben, wenn es kein interessantes Update des Airs oder MacBooks geben wird. Die flachere Tastatur fand ich auch nicht schlecht beim antesten im Store. Das iPad Pro mit folio keyboard ist auch toll, aber es ersetzt eben durch Limitierungen beim Dateisystem doch nicht komplett ein macbook. Wer weiß, vielleicht wird es auch ein iPad 2018 mit magic keyboard einfach nur zum Texte schreiben unterwegs... Ziemlich die günstigste Variante... Bin noch etwas unentschlossen. Aber was ich weiß, das iPhone 8 Plus, bleibt erst mal... bis nächstes Jahr im Oktober ;-)

Vor 7 Stunden
Harry Brown
Harry Brown

Lüfter sind das größte Problem überhaupt an Laptops, schon seit Jahrzehnten, kein Hersteller kriegt das in den Griff

Vor 9 Stunden
Bruce Willes
Bruce Willes

99% surfen mit dem Teil und schneiden keine Videos. Dafür langt die Leistunge diiiicke :)

Vor Tag
Thomas Wirtz
Thomas Wirtz

hat apple am t2 chip nachgebessert? kann man also wieder per usb und terminal einen clean-install von macos machen oder legen sie einem immer noch steine in den weg?

Vor Tag
ReallyFilthyToad
ReallyFilthyToad

Kauf Dir bitte mal 'ne neue Brille. (Und nimm' Deine Schwester mit.)

Vor 2 Tage
Michael Ewert
Michael Ewert

Ich mag weder die neuen Tastaturen noch die USB-C-only Politik. Da behalte ich lieber mein älteres Zeug bis es die Grätsche macht.

Vor 4 Tage
Name Nikik
Name Nikik

Das widio ist so was von coll

Vor 4 Tage
KingTolga & Kevin Peters Official
KingTolga & Kevin Peters Official

Leider geht Apple wie andere Hersteller, in eine Richtung, in der man jede kleine Nische abdecken will. Früher wusste man ganz klar, was das Einsteiger Modell ist und was das Spitzenmodell ist. Beziehungsweise gab es nur jeweils ein Modell. Auch beim iPhone bringt man 3 Geräte gleichzeitig raus mit sehr verwirrenden Bezeichnungen ( XS ist besser als XR, obwohl XS den Eindruck von 'extra small' weckt.) Es ist nicht Sinn der Sache, das man innerhalb von Apple vergleichen muss und das ein 5 Jahre älteres gerät, dem brandneuen klar überlegen ist. Das darf auch nicht passieren, wenn das 5 Jahre alte Gerät, ein Pro ist. Wenn man bedenkt, dass selbst die IPad Pros eine enorm starke CPU bekommen haben, die den I7 der MacBooks Konkurrenz macht, fragt man sich, wieso man beim air so bescheiden aufgetreten ist. Die Technik scheint ja da zu sein, gleichzeitig leicht und leistungsstark zu bauen. Vielleicht schaffen es die A-Prozessoren ja bald in die Notebooks. Dennoch stehe ich kurz vor dem Kauf meines ersten MacBooks, welches vor allem für Logic und Final cut eingesetzt werden soll. Es wird entweder das neue Air, wenn es im Angebot ist. Oder doch das Pro 2018.

Vor 4 Tage
Matthias Proske
Matthias Proske

Es geht nichts über die IBM/Lenovo Thinkpads. An die Thinkpads kommt Apple nicht ran, die Rechner sind wie Kakerlaken, man bekommt die nicht klein. Egal ob es vom Tisch fliegt oder Wasser drüber läuft. Also sag nicht gegen Thinkpads.

Vor 4 Tage
Tobias Schöfer
Tobias Schöfer

geiles aussehen (gewohnt von apple) aber nicht mehr zeitgemäß man kriegt Monster geräte für diesen preis

Vor 6 Tage
Markus Vaillant
Markus Vaillant

Was machst du eigentlich beruflich?

Vor 6 Tage
Survivaltraining nach Martin Mollay
Survivaltraining nach Martin Mollay

Danke für dein tolles Video, ich habe mir soeben einen Haufen Kohle gespart! :)

Vor 6 Tage
Domi Nik
Domi Nik

Hallo technikfaultier. ich hätte eine frage. hatte noch nie ein macbook und möchte ins macosx einsteigen. meine arbeit umfasst alles bis auf spiele und videobearbeitung. war zuerst am überlegen zwischen macbook air 2018 und macbook pro 2017. jetzt habe ich die möglichkeit, frisch aus dem laden, das air 2018 um 990 euro zu bekommen! was rätst du mir? danke schon im voraus für deine hilfe! lg domi

Vor 7 Tage
Domi Nik
Domi Nik

jemand anderer? 😅

Vor Stunde
Sebastian V
Sebastian V

notebook gut??? APLLE Gut??? WHAAAAAAAT???

Vor 7 Tage
House Meister
House Meister

Surface Go front camera is so phenomnal, wieso haben andere Geräte das nicht?

Vor 7 Tage
uhuznaa
uhuznaa

Weil das Surface dort wo die Kamera sitzt, ungefähr fünf mal so dick ist wie der Displaydeckel von den MacBooks, genauso wie jedes Smartphone. Da passt dann auch ein tieferes und größeres Objektiv rein, das einen größeren Sensor erlaubt. Da hilft alles nix, die Gesetze der Optik sind unerbittlich.

Vor 5 Tage
André Siegenthaler
André Siegenthaler

Hey @Technikfaultier, hast Du mal Dein SAVFY USB C Hub angeschlossen? Passt das dran?

Vor 8 Tage
mats bonini
mats bonini

Ich hab das Air jetzt seit zwei Wochen und bin hellauf begeistert. Die Tastatur ist der Hammer, der Bildschirm klasse und keinesfalls zu dunkel…auch nicht draußen! Das das Gerät dieses oder jenes vielleicht nicht hat, oder eine tausendstel Sekunde langsamer ist als das Pro… geschenkt! Das sind Diskussionen für Leute die zuviel Tagesfreizeit haben. Das das Gerät vollkommen überteuert ist… keine Frage! Der Apple Wahn und die Überheblichkeit werden dem Unternehmen über kurz oder lang auch das Genick brechen. Aber das ist eine andere Geschichte. Für den Alltagsgebrauch und zum Schreiben ist das Air einfach gut!

Vor 9 Tage
Mitchi55
Mitchi55

Sehr guter Test denn ich so bestätigen kann! Ich habe mir das MacBook Air 2018 in der Konfig. (i5/16GB RAM/512GB SSD) für umgerechnet 1810€ bei Apple gekauft. Nach einer Woche habe ich es zurückgegeben weil ich mit der Performance einfach nicht zufrieden war. Für umgerechnet 1640€ habe ich mir am Cyber Monday das 13" MacBook Pro 2018 in der Konfig. (i5 8.Gen./Touch Bar/16GB RAM/256GB SSD) gekauft.Ok, es hat weniger Speicherplatz aber dafür den neuen Prozessor mit 4 Kernen, die Touch Bar, das bessere Display, 4 Thunderbolt 3 Anschlüsse und ich habe sogar noch knapp 200€ gespart. Wenn ihr euch nicht sicher seid, dann schaut euch nach Angeboten um und nehmt auf jeden Fall das Pro (alternativ auch ohne Touch Bar) wenn ihr auch mal etwas anspruchsvollere Sachen damit machen wollt. Von der Performance her ist das meiner Meinung nach doch ein echter Unterschied!

Vor 9 Tage
• Florian •
• Florian •

Hi , Mein 9 Jahre alter Laptop ist mittlerweile richtig langsam . ( Das ist für die Schule nicht gerade optimal ) Ich wollte dich mal nach deiner Meinung Fragen ob es sich lohnt 2000 € oder mehr für ein MacBook zu sparen oder nicht . Mir wurde nämlich erzählt das MacOS besser ist wenn man mit dem Laptop nicht zocken möchte . Ich habe auf meinem Laptop sowieso keine Spiele , da Schule für mich wichtiger ist wie zocken . Mein Problem ist derzeit nur dass ich wahrscheinlich noch mindestens 1 Jahr sparen muss , da ich als 15 Jähriger Schüler nicht einfach mal so 2000 € oder mehr habe . Ebenfalls soll man mit Mac OS so wie ich gehört habe generell gut arbeiten können . Ich würde mich über deine Meinung  / Antwort freuen 😀 Mit freundlichen Grüßen Florian

Vor 9 Tage
Ali Muhammad
Ali Muhammad

Ich wuerde es nicht kaufen, wenn du darauf lange sparen musst. Ich selber Macbook Fan, hauptsaechlich weil die Trackpads von Apple um Welten besser sind als alle anderen und man (oder zumindest ich) deswegen unterwegs keine Maus mehr brauche. Das ist aber Jammern auf hohem Niveau. Grundsaetzlich wirst du mit einem Macbook nicht besser oder schlechter arbeiten koennen als auf einem Windows oder Linux Notebook. Ich wuerde deswegen erst dann 2000 Euro fuer ein Notebook ausgeben, wenn ich es mir bequem leisten koennte. Und es gibt ja dieses Sprichwort: man kann sich etwas erst dann leisten, wenn man es sich mit Not auch zweimal kaufen koennte.

Vor Tag
Rainer Zufall
Rainer Zufall

Sehe ich genau so.Schade das es nicht wenigstens die gleiche Display Helligkeit hat wie das Pro und ein wenig günstigerer ist. Keine Ahnung was sich Apple dabei gedacht hat

Vor 10 Tage
Korbi gamer
Korbi gamer

@Technikfaultier, danke du hilfst mir super mit meiner Entscheidung! Gönne mir morgen dann doch lieber das Pro Modell, bei 150€ Aufpreis geht das gerade noch so (im Vergleich zum neuen Air 256 GB, Standard) 👍

Vor 10 Tage
McNulty030
McNulty030

Das Problem ist der Preis, der Aufpreis zum Pro ist einfach zu gering. Im Zeitalter von Airpods oder Bose QC35 finde ich einen Kopfhöreranschluss überflüssig.

Vor 10 Tage
lxkc 1
lxkc 1

U

Vor 11 Tage
Günter Pirol
Günter Pirol

Ich habe ein Air 13''' seit 2013, 8 GB RAM, 256er SSD. Bin sehr zufrieden. Das was jetzt Apple auf den Markt wirft hat für mich keine ausreichende Weiterentwicklung gebracht. 100 Gramm leichter, dass ist ja wohl ein Witz. Was mich auch stört ist, dass der Apfel nicht mehr leuchtet! Retina interessiert mich für den Preis nicht.

Vor 11 Tage
Bertone Beta
Bertone Beta

Hey Technikfaultier, bezüglich der Displayhelligkeit kann ich dir als langjähriger Apple-Jünger nur sagen, dass die MacBooks so unterschiedlich teilweise sind, was die Displays angeht. Ich habe mir kürzlich ein Pro gekauft mit 512GB SSD - da war das Display auch super dunkel. Im Apple Store habe ich dann das Display mit denen aus dem store verglichen und siehe da, die Geräte vor Ort waren viel Heller, allerdings hatten die Geräte alle nur 256GB SSD. Ich will damit nur sagen, dass die unterschiedlichen Ausführungen auch andere Displays haben. Die Erfahrung habe ich vor Jahren schon mit den MacBooks gemacht.

Vor 11 Tage
Ferdinand Jan Bayer
Ferdinand Jan Bayer

Danke für die Info, habe ein MacBook Air Mitte 2011 aber die Tastatur und die SSD sind nicht mehr in Ordnung. Jetzt weiss ich das ich mir ein MacBook Pro holen soll. Finde die Beiträge von dir einfach supper!

Vor 11 Tage
Anton Tube
Anton Tube

Vielen Dank Technikfaultier . Dein Review hat mir sehr geholfen. Hab mich gefreut wie Schnitzel als das neue air vorgestellt wurde und wollte jetzt tatsächlich eins kaufen , aber bin nach Deinem Review davon abgekommen. Ich pflichte Dir mit deinen Einwänden absolut bei ! Man merkt von Zeit zu Zeit halt das ein Steve Jobs fehlt , und das neue Air ist mal wieder ein Beleg dafür. Wenn ich es schon nicht hätte dann würde ich mir das Vorgängermodell bei Saturn momentan für 799€ kaufen.

Vor 11 Tage
miine
miine

Wer braucht den Thunderbolt 3? eGPU oder 10GB Ethernet - braucht kein Mensch bei so einem Geraet. Selbst eine SSD ist ueber USB-C 3.0 und erstrecht bei 3.1 mehr schnell genug fuer 99,99% aller Anwender...

Vor 11 Tage
miine
miine

Sorry - die Tastatur vom Air ist ja eher "Dreck" verglichen mit einer richtigen Notebook-Tastatur. Selbst mein MBP von 2012 ist da besser. Das ist schon mehr als traurig. Und Clamshell-Modus? Wo ist da Apples Externe mit Fingerprint oder gar TouchBar? Die Werbung von Apple wo die neuen MacBooks am externen Monitor aufgeklappt davorstehen - laecherlich. Nur leider meint Apple das ganz Ernst...

Vor 11 Tage
Biertraglträger
Biertraglträger

Wofür brauch man denn n leichtes Notebook?

Vor 11 Tage
Qashi
Qashi

wegen dem video hab ich mir das 18er pro mit touchbar statt dem air geholt and i fucking love it, danke

Vor 11 Tage
Christian-macht
Christian-macht

Ist zwar ein schönes Gerät aber irgendwie bin ich mit meinem Pro nach wie vor zufrieden. Habe zwar selber überlegt ob MB, MBAir oder MBPro aber bin dann doch zum Pro mit knapp 1400€. Da hab ich dann etwas mehr Leistung und joa. Aber wer auf Akku steht, ist mit dem Air sehr gut bedient, dem Rest würde ich tatsächlich zum Pro raten schon alleine weil man für etwas mehr ordentlich mehr Leistung kriegt. Hier hat Apple leider schlecht kalkuliert und das AIR in ein falsches Preissegment eingeordnet.

Vor 11 Tage
Jennifer Zenner
Jennifer Zenner

ich hab mir das Teil im Apple Store angeschaut. Neben Preisdiskussion ist für mich das absolute No-Go: das GEWICHT!! so net Apple

Vor 11 Tage
Timm Krüger
Timm Krüger

Warum wurden denn nicht die richtigen Intel Chips verbaut? Das hat man bei den älteren Airs doch auch geschafft...

Vor 11 Tage
Christel Kappis
Christel Kappis

weil umgelabelte m-serienchips günstiger im einkauf sind!😉

Vor 8 Tage
Diler Shamdin 1
Diler Shamdin 1

Ist die Sache mit den Lüftern nur bei Nutzung von Google-chrome so oder auch wenn man etwas anderes nutzt?

Vor 12 Tage
Martin k.
Martin k.

Ich dachte erst bei der Präsentation geil, endlich ein neues Air. Jetzt, wenn man so genauer drüber nachdenkt und hier und da mal schaut, bekommt man für wenige Euro mehr ein Basis MacBook Pro. Soll heißen, ich würde zum Pro greifen. Und das obwohl ich seit vier Jahren sehr zufrieden ein Air nutze. Wollte mir nächstes Jahr ein neues gönnen. Dachte an Air, aber bin da sehr unsicher und tendiere immer mehr zum Pro. Danke für die ehrliche Zusammenfassung an das Technikfaultier.

Vor 12 Tage
Christian G.
Christian G.

War mir fast klar, trotzdem schade dass es nicht das ist worauf viele gewartet haben und dass es nur mittelprächtig abschneidet. Ich habe das alte Air gekauft weil es „günstig“ war, ohne irgendwelche Hardware Upgrades, das neue Air würde ich nicht kaufen, dann lieber nochmal was drauflegen und ein Pro kaufen. Das der Lüfter nicht anständig läuft, setzt dem ganzen eine Krone auf, wo ist der Perfektionismus hin? Für 1000€ wäre es preislich richtig positioniert, 1350€ sind einfach nur unverschämt. Danke für dein Fazit! Gruß

Vor 12 Tage
Marco Grasso
Marco Grasso

Das hatte ich mir schon gedacht!

Vor 12 Tage
EthanWM2006
EthanWM2006

Eigentlich wollte ich das neue Air kaufen, jetzt nicht mehr. Danke, da hätte ich viel Geld für etwas, das mir nicht gefällt, ausgegeben.

Vor 12 Tage
3XMirispecial Productions
3XMirispecial Productions

Wo bleibt der Mac Mini?

Vor 12 Tage
Jo Eb
Jo Eb

Ich sehe es ähnlich wie diese Frau.

Vor 12 Tage
StarveTheEgoFeedTheSoul
StarveTheEgoFeedTheSoul

Made my day haha

Vor 12 Tage
Tiberius_0
Tiberius_0

Weil du das am Schluss mit dem Preis ansprichst das sind Dinge die ich heute gerade dazu gefunden habe "Dass Apple überhaupt so massiv an der Preisschraube gedreht hat, ist zum Großteil der Marktdynamik der Kapitalmärkte geschuldet." Und noch krasser "Es geht schnell an der Wall Street. In der vergangenen Handelswoche hat Apple mehr als 100 Milliarden US-Dollar an Börsenwert verloren. Seit Anfang des Monats summieren sich die Verluste auf rund 250 Milliarden Dollar" Alles wurde einfach teuerer gemacht bei Apple und jetzt kommt der Hammer zurück.

Vor 12 Tage
CEKROM
CEKROM

Mit einem Macbook Pro, gebracht oder in Angebot hat man meiner Meinung nach mehr =D

Vor 12 Tage
MrDonut261
MrDonut261

Teile die Kritik nicht zu 100%. Wenn das Display etwas dunkler ist und der Lüfter etwas zu laut (vielleicht auch nur ein Montagsgerät) ist das natürlich schlecht und ist zu kritisieren, aber ich würde mir eher das neue MacBook Air holen, als das MacBook 12". Ich gehe davon aus, dass die kleinern MacBook' nun langsam das Einsteiger-MacBook werden und das Air die Mitte besetzen wird. Das erkennt man ganz gut daran, dass das Air deutlich besser ausgestattet ist. Es besitzt TouchID, 2 USB-C Anschlüsse, die Anschlüsse sind Thunderbolt 3 fähig (die bei 12" nicht), die Prozessoren sind schneller und das Display ist größer. Man sieht klar, dass das neue Air die neue Mittelklasse werden wird und Apple beim 12" MacBook einfach noch ein paar Kunden bei dem Preis mitnehmen will. Für mich ist es ein gutes MacBook Air, wenn für die Lüftersteuerung noch ein Update kommt. Sonst habe ich wenig auszusetzen. Der Preis ist gestiegen, aber dafür bietet es auch mehr als der Vorgänger und wer auf kurz oder lang einen einstiges Mac haben möchte wird irgendwann zu den 12" greifen die im Preis fallen werden. Momentan ist die Preispolitik noch etwas unglücklich gewählt. Warum übrigens das alte Air ein Air ist, aber das neue MacBook Air kein Air mehr sein soll (da es zu schwer ist) verstehe ich übrigens nicht. Das neu Air ist sogar 100g leichter als der Vorgänger ^^

Vor 12 Tage
Vitali Metzger
Vitali Metzger

Hab mir für gerade mal 315€ ein gebrauchtes Dell e7440 geholt und bin mit dem voll zufrieden. Gut es ist nicht ganz so leicht, so schick und schnell wie das Teil, aber hey es ist 4 mal billiger und für meine Anforderungen völlig ausreichend.

Vor 12 Tage
kiVi
kiVi

Würdest du eher die Version von 2017 oder 2018 empfehlen? Natürlich bezogen auf preis-leistung Möchte mir ein macbook Air holen nur weiß ich nicht ob es sich lohnt die 2018er Niveau für DAS Geld zu holen

Vor 12 Tage
kiVi
kiVi

Verwendung für Uni, Lüfter sind mir egal das die laut sind 😆

Vor 12 Tage
Onkel Sigi
Onkel Sigi

Seit gestern habe ich das Air in genau der Konfiguration und Farbe wie im Test von Technikfaultier. Es ist wunderschön, die Tastatur ist toll und mir gefällt es ausgesprochen. Glück hatte ich beim Preis, da es die Firma Gravis am "Black Friday" für 1161.- Euro angeboten und Ebay an diesem Tag noch einen 50.- Euro-Nachlass gewährt hat. Somit habe ich 1111.- Euro für ein nagelneues MacBook Air 2018 gelöhnt und das ist doch okay. Die Kritikpunkte von Technikfaultier sind schon nachvollziehbar, läuft bei mir aber dennoch unter der Kategorie "Glas halbvoll oder Glas halbleer". Das Gewicht von 1,25 kg ist meiner Ansicht nach ein guter Kompromiss zwischen Gewicht und sattem Stand, ich finde das voll okay, wenn sich das Air mehr nach "Pro" anfühlt. Wenn es kompromisslos auf Portabilität im Rucksack ankommt, dann ist ein 13-Zöller eh schon fast wieder zu groß und man greift dann zum MacBook 12". Für mein Empfinden hat Apple die technische Abstufung in den Modellreihen schon gelungen gestaltet, lediglich der stolze Einstandspreis von 1349.- ist zu nah am einfachen Pro (ohne Touchbar). Wenn Apple von Haus aus für das neue Air 1199.- Euro aufgerufen hätte, wäre daran immer noch genug verdient, da bin ich sicher. Ich besitze übrigens auch noch ein MacBook Pro von 2015 für die rechenintensiven Sachen, das neue Air ist Schreibmaschine und Kommunikationszentrum.

Vor 12 Tage
awgiant112
awgiant112

Hi, danke für deine Hilfe bei meiner Entscheidung. Eine Frage habe ich noch. Es wird jetzt das 13 Zoll Pro mit Touchbar. Lieber 8GB RAM und 256GB SSD oder eher 16GB RAM und nur 128SSD? (Eine externe 500GB SSD habe ich schon) Wäre super für eine kurze Antwort 🙏

Vor 12 Tage
Electra1038
Electra1038

Ganz lustig am Lüfter des MBA 2018, ist das dieser mit gar keiner Heatpipe verbunden ist. Das hat es glaub noch nie gegeben, was das bringen soll steht in den Sternen

Vor 12 Tage
Henrik Kropp
Henrik Kropp

Schonmal daran gedacht, dass die Akkulaufzeit mit der geringeren maximalen Helligkeit erkauft wurde? Zum Lüfter: Der ist mir bislang bei meinem 2018er nicht negativ aufgefallen, eher so die Sorte gemütliches Grundrauschen bei Last.

Vor 12 Tage
Henrik Kropp
Henrik Kropp

Mein Air ist auf jeder Helligkeitsstufe jeweils etwas dunkler als ein MacBook Pro (2016). Daher liegt doch die Vermutung nahe, dass für den Betrieb der Hintergrundbeleuchtung auch auf jeder Stufe auf dem Air weniger Strom verbraucht wird. Der Lüfter unter Last rauscht bei mir deutlich hörbar, aber ohne dass von Dir beschrieben hohe Pfeifen. Eventuell gibt es da auch mal wieder (leider) Qualitätsunterschiede in der Fertigung. Warum in dem Ding überhaupt ein Lüfter steckt, weiss vermutlich nur Apple selbst. Das Ding ist ja noch nicht mal per Heatpipe mit der CPU verbunden.

Vor 12 Tage
Technikfaultier
Technikfaultier

Schonmal daran gedacht, dass die maximale Helligkeit im normalen Einsatz nicht erreicht wird und eine Begrenzung die Akkulaufzeit nicht beeinflusst? Nach 7-8 Last ist dieser Lüfter alles, aber definitiv kein gemütliches Grundrauschen mehr.

Vor 12 Tage
JHB
JHB

Zu dem Entschluss bin ich nach der Keynote auch gekommen. Mir fällt kein Szenario ein, indem man nicht etwas Geld für ein 13er Pro drauflegen sollte. Da hilft nur: Preis erheblich senken oder einstampfen.

Vor 12 Tage
Joe Cock-er
Joe Cock-er

Das beste was ich zu dem Thema bis jetzt gesehen habe! Spitzenklasse und sehr hilfreich

Vor 12 Tage
Dominik Di Napoli
Dominik Di Napoli

Mal wieder ein sehr gutes Test Fazit! Finde es klasse das du, trotz deiner Apple-Affinität, sehr neutral bleibst und deine Mankos ansprichst. Habe derzeit einen iMac late 2013 und wollte wieder mehr Richtung Mobilität bei meinem Rechner. Wollte mir daher das Air zu legen aber man siehe da, das Faultier hat mich anderem belehrt. Werde nun zum Macbook tendieren. Weiter so mit der tollen Arbeit!

Vor 12 Tage
John van maren
John van maren

ich sehe es wie ein zweit gerat fur auf die sofa. im vergleich mit mein ipad pro 15 inch ist es ein schon leichtes gerat fur einfache sache.

Vor 12 Tage
LoL Show
LoL Show

ich hab dieses video auf dem MacBook Air angeschaut

Vor 12 Tage
Peter Leidgen
Peter Leidgen

Das ich so was noch erlebe!! Unser Technikfaultier als Apple Fan findet kein gefallen an ein Apple Produkt, ja er spricht sich sogar eher aus dies nicht zu kaufen!! Apple muss aufpassen in Zukunft nicht ins Hintertreffen zu geraten! Ja ich weis 1 nicht so tolle Gerät bedeutet nicht gleich ein Untergang der Marke, aber die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht und es reicht eben nicht aus nur die Exklusivität von eine eigene Betriebssystem zu haben. Klar nutzen viele Mac User die Geräte gerade wegen die Software, aber auch dies könnte sich in Zukunft ändern? Es müsste nur ein gute Video Schnitt und Bearbeitungs Programm für Windows geben sowie hier und da noch ein paar passende Programme und schon stehen auch die Creativen (Haupt Anteil der Mac Nutzer) auch andere Alternativen offen! Die gute Akkulaufzeit bei Macs ist zwar noch vorhanden aber die Konkurrenz holt hier auf..

Vor 12 Tage
Galatasaray 94
Galatasaray 94

Du und Swagtab seid die besten.

Vor 12 Tage
Jannis Blagovest Schröder
Jannis Blagovest Schröder

yes! endlich

Vor 12 Tage
GrakkaBrecherGaming
GrakkaBrecherGaming

Ein air vs 2017 pro wäre ein interessanter Vergleich

Vor 12 Tage
Ozan Doruk
Ozan Doruk

Du bist ein guter Mann. So eine ehrliche, nachvollziehbare und gute Meinung.

Vor 12 Tage
Ichthus Walk
Ichthus Walk

Danke für die Info mit dem Lüfter. Das ist mir wichtig zu wissen!

Vor 12 Tage
MediSpring
MediSpring

Danke, dass du mal was zum Lüfter gesagt hast. Ich finde das MBA megageil, aber der Lüfter stört mich, sodass ich zwischen MBA 13" und MB 12" schwanke. FaceTimeHD Kamera, zwei USB-C Ports (Thunderbolt), TouchID, ... spricht soviel für das MBA 13"... aber dieser Lüfter! Why Apple? Why? :-(

Vor 12 Tage
FRANKS VLOGS
FRANKS VLOGS

Im Grunde genommen müßte das neue Air um die 1000 Euro kosten in der Basis Ausstattung, dann wäre es der Knaller. Falsch kalkuliert von Apple. 🎬😊

Vor 12 Tage
Name Nikik
Name Nikik

Ja das stimmt

Vor 4 Tage
MrDonut261
MrDonut261

Mathis Coffin Ich habe es nur vermutet, denn damals als das 12“ Modell geupdatet wurde gab es ja schon das Pro mit TouchID und auch damals hätte es die Möglichkeit gegeben mehr USB-C Ports zu verbauen und Thunderbolt 3 zu unterstützen. Für mich passt das neue MacBook Air noch nicht in die richtige Lücke, deswegen vermute ich, dass das 12“ Modell erstmal keine Updates mehr sehen wird und es dafür über die Jahre hinweg langsam im Preis sinken wird. Ähnlich wie es Apple bei dem alten MacBook Air gemacht hat. Sind natürlich alles nur Vermutungen.

Vor 6 Tage
Mathis Coffin
Mathis Coffin

+MrDonut261 Ob Apple will, dass das Macbook Air das "Mittelklasse"-Modell sein soll, kann man aktuell nicht sagen. Ein Vergleich mit der Ausstattung des aktuellen MB12 ist ja lächerlich - du vergleichst ein Modell, dass eine komplette Überarbeitung hatte, mit einem Modell, dass schon 1,5 Jahre kein Update hatte. Wer weiß, wann das nächste MB12 raus kommt - und welche Features es haben wird (TouchID, TB3 etc.)

Vor 6 Tage
MrDonut261
MrDonut261

+FRANKS VLOGS Ja der Preis ist leider etwas hoch, aber ich glaube als das MacBook Air 13" 2011r auskam waren sie sehr ähnlich. Das entschuldigt aber natürlich nicht den Preis. 100-200€ weniger wären wohl auch drin gewesen :)

Vor 12 Tage
FRANKS VLOGS
FRANKS VLOGS

MrDonut261 Ich stimme dir zu, aber der Preis ist einfach zu hoch. Apple übertreibt es etwas in letzter Zeit. Besonders die Upgrade Preise. Gruß Frank 🎬😊

Vor 12 Tage
Nicolai Zaytsev
Nicolai Zaytsev

War es so schwer hier einen i5-8250 einzubauen? ich glaube das würde die Qualität deutlich steigern. So viele Win10 Ultrabooks setzen auf den i5-8250 und die haben ja eigentlich dieselben Aufgaben zu erfüllen. Für mich ist das wieder mal ein Reinfall.

Vor 12 Tage
Herr Doktor
Herr Doktor

Du willst dass es ein Kg wiegt, mehr Power hat, einen leiseren Lüfter und das es billiger ist.... wie soll das gehn? 12 Zoll sind auch keine Alternative

Vor 12 Tage
Technikfaultier
Technikfaultier

Du meinst, dass ich so eine "Sensation" möchte, wie Apple das beim Ur-Air geschafft hat? Ja genau, das wäre angebracht. Mitte zwischen 1370g und 920g wäre 1145g, dazu dann ein richtiger U i5 wenn wir eh schon einen Lüfter haben, oder direkt zwei und eine bessere Qualität, und die Displayhelligkeit auf dem Niveau der anderen Geräte. Wäre alles problemlos für Apple machbar gewesen.

Vor 12 Tage
velocipede
velocipede

gute Einschätzung!

Vor 12 Tage
Herr Doktor
Herr Doktor

Im Vergleich zum alten Air ist das Neue ein riesen Upgrade. Der einzige Kritikpunkt sind die Arrow up/Down Keys. Die sind für Zwerge gemacht. Leistung und Speicher is mir ziemlich egal. Nutze es zum Programmieren. Der Screen ist 1A. Und der Preis ist Ok. Für Videoschnitt kauft man sich kein Air. Was mich mehr stört ist der 90 euro Adapter den man braucht um was dran zu Stöpseln.

Vor 12 Tage
Tobi Kenobix
Tobi Kenobix

worauf kompilierst du dann?

Vor 7 Tage
MrHippi89
MrHippi89

Wenn Chrome soviel ram frisst, warum nutzt man es dann? Gutes Review wie immer :0]

Vor 12 Tage
MrHippi89
MrHippi89

Die Antwort finde ich jetzt nicht so aussagekräftig. Warum soll es der Beste sein?!

Vor 12 Tage
Noodles
Noodles

+Apfelkind4000 Das beste Abhörgerät meinst Du.

Vor 12 Tage
Apfelkind4000
Apfelkind4000

MrHippi89 Weil es der beste Browser ist.

Vor 12 Tage
Ralf Wiegand
Ralf Wiegand

super Video danke,also doch nicht kaufen.....dann wird's wohl einen Dell

Vor 12 Tage
SuperChrisLs
SuperChrisLs

Warum Air? Wenn das MacBook 12 leichter ist? Apple kommt mit den Namensgebungen nicht mehr zurecht. iPhone Max ? iPhone X ? Air ?

Vor 12 Tage
Herr Doktor
Herr Doktor

SuperChrisLs Weils der Nachfolger vom ersten Air ist. Und dass ein 12 Zoll Gerät weniger wiegt als ein 13 Zoll gerät ist logisch. Ein iPhone wiegt auch weniger als ein Air.

Vor 12 Tage
leduude
leduude

MacBook Pro 13.3“ (Mid 2017 ohne Touchbar) 8gb RAM, 256gb ssd und I5-7660U oder das MacBook Air (8gb RAM, 256gb SSD usw.) beide sind momentan um etwa 150€ im Sale, bei kosten etwa 1300€ zu welchem würdet ihr mir raten?

Vor 12 Tage
Fabian Pixner
Fabian Pixner

Wo findet man diesen Sale?

Vor 12 Tage
Éon Phinxon
Éon Phinxon

leduude Nimm das Pro. Es hat mehr Leistung und die Akkulaufzeit ist mit 8-10 Stunden recht ansehnlich. Das Air hat bis auf Touch ID keine nennenswerten Features.

Vor 12 Tage
Rolf Schattschneider
Rolf Schattschneider

Super Video, gerne wieder.

Vor 12 Tage
triumvirbj
triumvirbj

Super Video wie immer 👍hoch!

Vor 12 Tage
GofP
GofP

Mein Freund nutzt noch diese alte Macbook (Weiß nicht genau wie alt der ist, ich schätze so aus dem jahr 2012 oder 2013) und meistens lässt er die ganzezeit an mit Ladegerät, und ich merke mir, das Notebook war richtig richtig richtig heiß. Und der lüfter lüftet die ganzezeit ohne unterbrechung, und das auch in Leerlaufbetrieb. Daher wundert es mich das der Macbook so lange überleben kann, nach dem er oft meistens paar Wochenlang an ist ohne unterbrechung. W T F. Und dann später hat der Festplatte plötzlich sein Geist aufgegeben und alle Daten sind auf jedenfall Futsch. Mein freund hat sich dabei wegen fehlender wichtige Dateien gar nicht gut gefühlt.

Vor 12 Tage
Edward Simpson
Edward Simpson

Spekulieren wir auf ein MacBook Pro ohne Touchbar im kommenden Frühjahr?

Vor 12 Tage
noknot77
noknot77

Edward Simpson wird nicht kommen!

Vor 9 Tage
BEKO
BEKO

Lohnt es sich eigentlich noch den alten MacBook Air zu kaufen ?

Vor 12 Tage
BEKO
BEKO

Herr Doktor wenn ich mir jz den alten MacBook Air „neu“ beim Mediamarkt kaufe würde dieses Problem mir nicht direkt hervorstehen, oder ?

Vor 9 Tage
Herr Doktor
Herr Doktor

BEKO Jedesmal wenn ein Betriebssystem ein größere Update bekommt benötigt es etwas mehr Speicherplatz und Rechenleistung. Irgendwann kommt der Punkt wo du aufhören musst Updates zu machen weil er sonst zu langsam wird. Keine Updates mehr zu machen ist kein Problem so lang du keine neuen Programme installieren willst. Den die Erwarten dass du mindestens MacOs in Version 0815 installiert hast. Ich krieg zb auf mein 8 Jahre alten iMac kein xCode mehr drauf😢 Das alte Macbook hat also leider ein Ablaufdatum.

Vor 11 Tage
BEKO
BEKO

Du bist der Meinung, dass die Power vom Mac niedriger wird, wenn man das Update herunterlädt ? Kannst du mich bitte aufklären, warum das so sein sollte ? Technik ist nicht meine größte Leidenschaft haha

Vor 12 Tage
Herr Doktor
Herr Doktor

BEKO Nein, das neue ist Besser. Ich hab das Alte noch und will es nichtmal mehr auf Mojave upgraden. Schad um die Power

Vor 12 Tage
ScOpe1.0
ScOpe1.0

Sehr guter Testbericht. Hast das air ja ordentlich runter gemacht:P aber zurecht haha

Vor 12 Tage
Giuseppe Manca
Giuseppe Manca

Ich liebe appel aber das war eine konstruktive Kritik und das muss so sein.Saubere Arbeit 👍

Vor 12 Tage
Jan Müller
Jan Müller

Ich hab mal ne frage: Ich möchte mir wieder ein MacBook zulegen, und benötige auch die Power der 15“ MacBook Pros. Ist es noch empfehlenswert, sich ein gebrauchtes von 2016 zu kaufen. Also die erste Generation mit Touchbar. Die neuen 2018 kosten einfach zu viel und die gebrauchen findet man schon für 1.600€ anstatt 3.000€. Was denkst du, ist es noch empfehlenswert, oder nicht?

Vor 12 Tage
Beaker 456
Beaker 456

Hallo Technikfaultier, hast du schon mal was von dem Handy von Sirin Labs Finny gehört. Die sind von sich selber extrem Überzeugt und es soll das beste Smartphone aller Zeiten sein. Kannst du dir das Handy mal angucken und was dazu sagen?

Vor 12 Tage
ismirwumpe
ismirwumpe

Ich habe das Air gekauft mit 8GB RAM und 512GB Speicher. Beim 12“ ist mir das Display zu klein und für meine Anwendungen brauche ich in 10 Jahren nicht mehr Leistung als das Air hat. Mein 2011er Air würde auch noch reichen, nur kann ich diese Auflösung nicht mehr ertragen. Es gibt schon Anwendergruppen, die damit was anfangen können. Ich bin auf jeden Fall zufrieden

Vor 12 Tage
Heinrich Schröder
Heinrich Schröder

Danke für den Kommentar. Hatte bis vor kurzem auch noch das 2011er Air aber hole mir jetzt für die Uni das neue denke ich mal. Stimme dir bei den Punkten total zu 👍🏻

Vor 12 Tage
ismirwumpe
ismirwumpe

Zum Lüfter... der ging bei meinem Air noch nie an. 👏

Vor 12 Tage
Achim Ahrens
Achim Ahrens

Du bist der Größte. Danke für Deine Videos!

Vor 12 Tage
Ishak 63
Ishak 63

Wieder mal tolles Review!

Vor 13 Tage
Michael Lintl
Michael Lintl

Es gibt keinen anderen Tech Blogger, mit dem ich in allen Punkten immer 100% übereinstimme, ganz im Gegenteil Die meisten Blogger finden gar nicht die richtigen Worte, ihre Meinung richtig zum Ausdruck zu bringen oder lassen ihre eigene Vorlieben zu sehr einfließen, ohne dabei objektiv zu bleiben- Bei jedem Produkt haben wir die gleiche Meinung, ich weiß gar nicht, warum ich dich abonniert habe :) Schöne logische Schlussfolgerungen und klare Formulierungen. Gefällt mir! PS: Ich bin auch der Meinung, dass in keinem Fall, wenn man vor der Frage steht, welches MacBook man kaufen will, ein MacBook Air dabei ist. Unlogischstes Produkt 2018. Eventuell die Funktion, die Verkäufe eines MacBook PROs anzutreiben ( weil "wenn man schon bei 1300 ist, dann machen es die 200 mehr auch nicht mehr"...) --> sehe ich u.a. an mir selbst: Ein Air kommt für mich ob des Preises nicht in Frage, deswegen wird mein nächstes wieder ein 13" Pro. Ein Air für 800, mit altem Layout, neuem Prozessor, 8GB Arbeitsspeicher und neuem Display hätte mir gereicht.

Vor 13 Tage
i Dan
i Dan

du brauchst ne coolere Brille bitte nicht so flach wie deine, etwas runder muss die neue Brille sein!!!

Vor 13 Tage
Noodles
Noodles

Da hat sein Augenarzt doch glatt vergessen, eine "coole" Brille zu verordnen und stattdessen nur trocken die Dioptrien aufgeschrieben, wa? Sowas. 🙈

Vor 12 Tage
Method Man
Method Man

Ich habe mir daher das Macbook Pro 2017 gekauft. Das neue Macbook Air ist sein Geld nicht Wert.

Vor 13 Tage
AppleEnthusiast
AppleEnthusiast

Toller Testbericht, sehr informativ! Vielen Dank! Ich nutze seit zwei Jahren einen Macbook Pro (2016er Modell. Das Gerät ist permanent im Einsatz und leistungsmäßig sagenhaft. Ich werde es hoffentlich noch viele Jahre nutzen können. Noch ein Wort zur Tastatur: Ich habe mit der Butterfly-Tastatur nach ca. anderhalb Jahren mit einigen Tasten einige Probleme bekommen, nach mehrmaliger Reinigung mit Druckluft ist aber alles wieder im grünen Bereich.

Vor 13 Tage
ScOpe1.0
ScOpe1.0

Und dass sollte halt möglichst bei nem 1500€ computer nicht sein....

Vor 12 Tage
ScOpe1.0
ScOpe1.0

Ich behandel meine sachen sehr sorgfältig, das macbook soll/ wird auch nur für den „arbeitseinsatz“ in der uni verwendet werden. soll nicht draußen benutzt werden wo es dreclig werden kann und über meknem macbook zu essen kommt eh nicht in frage. hatte nur bedenlen dass die tastatur bei normaler nutzung durch staub nach nem jahr oder so festhängt...

Vor 12 Tage
Lennart
Lennart

Ich hab auch ein 2016er. Nachdem ich die Tastatur Anfang diesen Jahres tauschen lassen hab, gegen eine überarbeitete Version, hab ich gar keine Probleme mehr. Außerdem wurde doch die Garantie auf die Tastatur verlängert oder ?

Vor 12 Tage
AppleEnthusiast
AppleEnthusiast

+ScOpe1.0 Ganz so easy war es leider nicht. Ich habe über einen Zeitraum von zwei bis drei Wochen zwei Dosen Druckluft verbraucht. Erst dann ging es wieder super. Wie gesagt, zu diesem Zeitpunkt war mein Rechner seit anderthalb Jahren im Dauerbetrieb. Hinzu kam, dass ich gedankenlos Chips, Pistazien etc. an meinem Schreibtisch konsumierte. Es war also wohl einiges zwischen die Tasten gekommen. Mittlerweile habe ich mir ein strenges Lebensmittelverbot in der Nähe meines MacBook Pro auferlegt. Ergebnis: Die Tastatur ist glücklich, ich bin glücklich, selbst Druckluft ist nicht mehr notwendig. Ich würde mir an deiner Stelle keinerlei Sorgen machen. Wenn du umsichtig mit deinem MacBook Pro umgehst, wirst du eine sehr lange Zeit Freude daran haben. Ich jedenfalls liebe meinen Rechner. Und für den Fall, dass doch mal was sein sollte, hat Apple sogar auf der eigenen Website eine "Gebrauchsanweisung" veröffentlicht, wie du Druckluft am effektivsten anwendest.

Vor 12 Tage
ScOpe1.0
ScOpe1.0

das ist interessant und freut mich zu hören dass es leute gibt die die tastatur so easy wieder in den griff bekommen haben. hab mir soeben das macbook pro 2017 gekauft und meine einzige sorge war die tastatur...

Vor 12 Tage
Georg D.
Georg D.

Manches ist irgendwie dann schon jammern auf hohem Niveau. Also die Kamera ist nun echt kein Problem. Und der Vorteil des T2 Chips wurde gar nicht erwähnt.

Vor 13 Tage
Roger Scorefun
Roger Scorefun

Mein 2015er Air hat 1,35kg - also nur 100g mehr...ein Air war noch nie bedeutend leichter als andere Macs...oder? (das 11er Modell mal unberücksichtigt)

Vor 13 Tage
Elias Ose
Elias Ose

Werd es mir trotzdem holen da ich weniger Performance aber dafür Sachen wie Akku, Display Qualität sehr begrüße und als Student auch noch ordentlich Kohle spare😉

Vor 13 Tage
Elias Ose
Elias Ose

Martin Doubl U ja aber im Endeffekt würde ich, wenn ich mir das Pro nur wegen dem Display holen würde, nur unnötig viel Geld für Sachen ausgeben, die ich garnicht brauche.

Vor 6 Tage
Martin Doubl U
Martin Doubl U

Elias Ose Display ist doch schlechter als beim Pro

Vor 6 Tage
HHLA81
HHLA81

Wie immer Super Video!

Vor 13 Tage
Simon K
Simon K

Ich finde das Air kommt hier gefühlt einen ticken zu schlecht weg... Man hat durch Akku, Lautsprecher, Tastatur, usw viele Argumente die über dem Macbook 12" stehen, auch die 1,3 Zoll mehr, sage ich, merkt man. Finde das 12er tendenziell zu klein. Auch habe ich das Air jetzt direkt neben einem Pro gehabt - meiner Meinung nach merkt man auch die 120 Gramm dazwischen sofort. Ich würde in der Hinsicht aber eher das Pro im vergleich als schwer bezeichnen, als das Air jetzt federleicht zu nennen. Aber man merkt es eben. Auch so kleinigkeiten dass man das Air von vorne greifen kann wenn es auf dem Tisch liegt, das Pro aber mit zwei Händen seitlich hochnehmen muss... das Air ist einfach etwas mobiler und weniger klobig als das Pro.

Vor 13 Tage
Norbert Schulz
Norbert Schulz

Jetzt wissen wir warum das Teil „Air“ heißt, weil der Lüfter euch die Frise verhaut.

Vor 13 Tage
Timox
Timox

hey, ich habe mir das MacBook Air genau heute vor 2 Wochen gekauft, nach einer Woche merkte ich, dass ein Lautsprecher komische Geräusche von sich gibt, hab es am samstag abgegeben und warte gerade auf ein neues... MEINE MEINUNG ZUM MACBOOK AIR: Ich habe mir das MacBook geholt, weil mich das MacBook Air mehr angesprochen hat als das MacBook Pro (13 Zoll, Basis Model, ohne Touchbar). Natürlich hat das MacBook Pro eine bessere Grafikkarte, ein besseren Prozesser, heller und und und. Dennoch finde ich, dass mir das MacBook Air reicht, da ich nur Videos und Schul Arbeiten darauf schaue/ mache was das MacBook ohne Probleme hinbekommt. Zudem war das MacBook Air preislich günstiger um 150€. Touch ID finde ich auch ein tolles Feature

Vor 13 Tage
Kevvi
Kevvi

Ich finds wirklich schade, dass Apple so ein Gerät herausgebracht hat. Der richtige Schritt wäre gewesen das Macbook 12" mit neuer Tastatur, einen USB-C Anschluss mehr und den neuen Prozessoren auszustatten und vielleicht noch ein bisschen was beim Displayrand zu sparen um das Gerät auf 12,3" oder so wachsen zu lassen. Apple hätte dann ein MacBook Pro, welches leicht aber schnell ist und für Leute, die mobil sein wollen, ein Macbook 12,3", welches auf maximale Portabilität getrimmt wäre mit seinen 900 Gramm und ausreichend Performance für den Alltag. Richtig clever wäre Apple dann gewesen, hätten sie dieses neue 12" Modell auch noch MacBook Air genannt, aber nein stattdessen bringen sie dieses MacBook Air, welches keine wirklichen Vorteile bietet, außer die Akkulaufzeit. Es ist wirklich schade, da wurde so viel Potenzial verschenkt meiner Meinung nach.

Vor 13 Tage
MrDonut261
MrDonut261

Ich gehe davon aus, dass die kleinern MacBook' nun langsam das Einsteiger-MacBook werden und das Air die Mitte besetzen wird. Das erkennt man ganz gut daran, dass das Air deutlich besser ausgestattet ist. Es besitzt TouchID, 2 USB-C Anschlüsse, die Anschlüsse sind Thunderbolt 3 fähig (die bei 12" nicht), die Prozessoren sind schneller und das Display ist größer. Man sieht klar, dass das neue Air die neue Mittelklasse werden wird und Apple beim 12" MacBook einfach noch ein paar Kunden bei dem Preis mitnehmen will. Für mich ist es ein gutes MacBook Air, wenn für die Lüftersteuerung noch ein Update kommt. Sonst habe ich wenig auszusetzen. Der Preis ist gestiegen, aber dafür bietet es auch mehr als der Vorgänger und wer auf kurz oder lang einen einstiges Mac haben möchte wird irgendwann zu den 12" greifen die im Preis fallen werden. Momentan ist die Preispolitik noch etwas unglücklich gewählt. Warum übrigens das alte Air ein Air ist, aber das neue MacBook Air kein Air mehr sein soll (da es zu schwer ist) verstehe ich übrigens nicht. Das neu Air ist sogar 100g leichter als der Vorgänger ^^

Vor 12 Tage
Felix Wiert
Felix Wiert

Ich gebe dir recht, wobei ich mit meinem 2017er 12er MB super zufrieden bin. klar ein 2. usb c Anschluss wäre top, aber mich störte der eine Anschluss bis jetzt kein einziges mal nach einem Jahr. Auch das display ist gerade richtig gross, einzig die leisere und bessere Butterfly Tastatur gen. 3 wäre toll, aber seit drum, ich brauch keinen T2 chip oder Touch ID sensor. Das 12er bleibt das beste Macbook imho wenn man sehr viel unterwegs ist

Vor 12 Tage
Jannis1999original
Jannis1999original

+Jannis Blagovest Schröder ja so wäre es.

Vor 12 Tage
Jannis Blagovest Schröder
Jannis Blagovest Schröder

dann ist das das beste macbook dass apple entwickelt hat.

Vor 12 Tage
Jannis Blagovest Schröder
Jannis Blagovest Schröder

und touchID.

Vor 12 Tage
Maxi Larry
Maxi Larry

moin , ich hatte glaub anfang des Jahres eins bei Conrad für ca 750 euro neu gekauft . bin echt zufrieden und Faultier egal welche Farbe du hast man kann es immer erkenn das du ein neues Air hast denn bei den alten leuchtet der Apfel .

Vor 13 Tage
Martin Burkard
Martin Burkard

sagt mal, hat es einen grund dass die thematik „4K / UHD“ nicht aufegegriffen wird? kann das air an einen 4k tv angeschlossen werden um dort 4k filme flüssig wiederzugegeben? die alternativen pro‘s können das nicht, oder irre ich mich da? bitte ganz lieb um eure hilfe :-)

Vor 13 Tage
Herr Doktor
Herr Doktor

Martin Burkard Du kannst einen 5K Monitor dranhängen.

Vor 12 Tage
Hakan K.
Hakan K.

könntes du mal auch den mac mini 2018 testen

Vor 13 Tage
Hakan K.
Hakan K.

+Maurice schade eigentlich von Hardware her ist schon nice

Vor 9 Tage
Maurice
Maurice

Ich weiß nicht in welchem Video er es erwähnte, doch den Mac Mini wird er sich nicht anschauen weil er ihm nicht zusagt

Vor 10 Tage
3XMirispecial Productions
3XMirispecial Productions

Hakan K. Fände ich auch gut ...

Vor 12 Tage
Just1Univers
Just1Univers

Hi, ich schwanke derzeit noch zwischen dem macbook air und dem neuen (überarbeiteten) HP Spectre x360 13zoll. Wirst du dich letzterem in nächster Zeit auch noch annehmen? Beste Grüße.

Vor 13 Tage
Johnny Flammen Boy
Johnny Flammen Boy

Danke für das Video dadurch viel mir jetzt die Entscheidung leichter zwischen MacBook und iPad Pro Es wird das iPad Pro 11‘‘ Zoll :)

Vor 13 Tage

Nächstes Video